Uncategorized

California here we come

Due to German laws I still have 9 days paid vacation available at my new job. And due to company policy I have to take these days by the end of the year.

Dank Deutscher Gesetze habe ich noch 9 Tage bezahlten Urlaub fuer dieses Jahr. Da meine Firma nicht erlaubt, Urlaubstage mit ins neue Jahr zu nehmen, muss ich diese Tage nun auch bis zum Ende des Jahres nehmen.

When I told the hubby about it he right away came up with the idea to use these days to go back to Orange County.

Als ich meinem lieben Mann davon erzaehlte, kam er gleich mit der Idee, diese Tage fuer einen Kurztrip nach Orange County zu nutzen.

Yes it‘s going to be a short trip but I’m so excited. I’m kinda hoping it will help with the constant feeling of being homesick, will show me that OC will always be there…. but I’m also aware that it could backfire.

Ja, es wird ein kurzer Trip, aber ich freu mich so. Ich hoffe ein wenig, das mir das mit dem Heimwehgefuehl hilft, ds mir so bewusst wird (uebertrieben gesprochen), das The OC immer da sein wird …. mir ist aber auch klar, das das ganze auch nach hinten los gehen kann.

Anyhow, just 41 more days and we will be able to spend some time with our American friends, enjoy everything what we currently miss for a bit – especially the warmth and the sunshine.

Wie dem auch sei, nur noch 41 Tage und ich kann wieder ein wenig Zeit mit meinen Amerikanischen Freunden verbringen, all das geniessen, was ich tatsaechlich derzeit noch vermisse – vorallem die Waerme und den Sonnenschein.

Categories: Uncategorized | 4 Comments

Reunion

We met Frank and his family, including their four leg fury family member Juma, 2007 in Huntington Beach, Orange County, after Frank contacted me through my blog. You can read about it here http://dasamerika-abenteuer.blogspot.com/2007/08/verabredung-am-hundestrand.html (sorry, I only wrote in German at that time).

We right away felt a connection and became close, spent quite a few holidays, special and also non-special occasions together. But after three years Frank and family moved back to Germany. During the next 10+ years there was the every so often phone call but we weren’t able to meet up again and/or spend time together.

Therefore the plan was, to meet up asap after we moved back to Germany, 6 month ago. So last Friday we left at 12:02 pm in our RV to drive to Emden. Usually it would have taken us about 3,5 hours to get there. Unfortunately, with all the traffic we didn’t make it until 6 pm and by then the RV campsite was fully booked. But luckily we were able to park directly in front of Frank and Suse’s house.

When we arrived it felt like no time had passed. The connection was still there, catching up and going down memory was so much fun. My belly still hurts from all the laughing. And to see the kids, now adults…… wow! It was an amazing fun weekend (!) and I hope it will not take that long ever again.

Wir haben Frank und Family, samt (damaligem) Hund Juma 2007 in Huntington Beach, Orange County, getroffen nachdem Frank mir ueber meinen alten Blog eine Nachricht hat zukommen lassen. Ihr könntet hier darueber lesen http://dasamerika-abenteuer.blogspot.com/2007/08/verabredung-am-hundestrand.html.

Recht schnell wurde festgestellt, das wir alle auf einer Wellenlänge waren und von da an verbrachten wir so einige Feiertage, besondere (und nicht so besondere) Gelegenheiten zusammen. Leider zogen Frank und Familie nach drei Jahren zurueck nach Deutschland. Und ueber die vergangenen 10+ Jahre gab es hier und da schon mal ein Telefonat aber wir konnten es leider nicht treffen, Zeit miteinander verbringen.

Und somit war klar, das wir uns so bald wie möglich treffen wollten, nachdem wir vor 6 Monaten auch zurueck nach Deutschland zogen. Letzten Freitag war es dann soweit. Um 12:02 Uhr sassen wir in unserem Wohnmobil und traten die 3,5 Stunden Strecke an. Doch aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens dauerte die Fahrt dann letztendlich bis 18:00 Uhr. Und als wir endlich in Emden ankamen, war der Wohnmobil Stellplatz komplett belegt. Frank und Suse hatten dann aber DIE Loesung und boten uns an, auf ihrer Auffahrt zu übernachten.

Als wir uns dann gegenüberstanden fuehlte es sich so an, als wenn man gerade 2 Wochen vergangen waren, seit wir uns das letzte Mal gesehen hatten. Wir verstanden uns wieder auf Anhieb und wir hatten soviel Spass, das Neueste auszutauschen und in den Erinnerungen zu schwelgen. Vom vielen Lachen habe ich richtig Muskelkater im Bach. Und die die Kinder wiederzusehen, die nun erwachsen sind…. Wow! Es war ein tolles lustiges Wochenende (!) und ich hoffe sehr, es dauert nicht wieder so lange, bis zum naechsten Treffen.

Categories: Uncategorized | 1 Comment

‘Eat the world’ – Hamburg

For my birthday my friend gifted me a ‘eat the world’ coupon for Hamburg. In case you haven’t heard of it (it is offered by a lot of cities), you pick the district you would like to explore and will get a guided tour through it, including food sample stops.

Zum Geburtstag bekam ich von meiner Freundin einen Gutschein fuer “Eat the World” in Hamburg geschenkt. Fuer den Fall, das ihr davon noch nicht gehoert habt (dies wird von vielen Staedten angeboten), man sucht sich einen Stadtteil aus, durch den man dann von einem Fremdenführer geführt wird. Waehrend der Tour werden kleine Stops eingelegt, bei denen man kleine Häppchen gereicht bekommt, die fuer diese Gegend typisch sind.

Originally I decided on “Speicherstadt”, as the district I wanted to learn more about. However, that specific tour was fully booked the weekend we decided on. So we went with our second choice, which was “St. Pauli”. Also that’s the one district everyone that lives up here in the north has been to at least ones in their lifetime (most likely as a growing teenager). The same obviously applies for me as well.

Urspruenglich hatte ich mich fuer die Speicherstadt entschieden. Aber diese Tour war fuer die naechsten Monate ausgebucht, so das wir uns fuer St. Pauli entschieden. Auch wenn dies vermutlich das Stadtviertel ist, das vermutlich ein Jeder, der hier im Norden aufgewachsen ist, bereits im Teenageralter kennengelernt / besucht / erkundet hat. Und das gilt natuerlich auch fuer mich.

St. Pauli is a very open district, with a lot of diverse residents and citizens. The district is mostly know for its red light area and therefore for prostitution, which is openly presented. However, on this tour we learned quite a lot about its origination and how and why it developed to the place it’s today.

St. Pauli ist ein sehr offener Bezirk, mit einem sehr gemischten Publikum (Besucher als auch Anwohner). Das Viertel ist ueberwiegend bekannt fuer seinen Rotlichtichtbezirk und die Prostition, die hier offen gelebt/verkauft wird. Wie dem auch sei, auf der Tour lernt man auch so einiges davon, wie der Bezirk entstanden ist und wie es zu dem geworden ist, was es heute ist.

During the tour we stoped at 6 different restaurants and snack bars to taste some of the “local” food. ‘Cause of the diversity we had Indian and Pakistani food as well as a German Currywurst and a local brewed beer (yes, beer is considered a “snack” in Germany lol).

Waehrend der tour stoppten wir an 6 verschiedenen Restaurants und Kiosken, wo wir die lokalen Häppchen probieren durften. Aufgrund der Kulturen Vielfalt gab es neben Indischer und Pakistanischer Kueche auch eine Deutsche Currywurst und ein lokal gebrautes Bier (ja, Bier wird in Deutschland als Snack angesehen).

My friend and I took the train to Hamburg. I guess, I had talked about it already all day and on our way back home I bought not just one but two Starbucks drinks at the Hamburg central station to enjoy during the train ride home. It was all around a great day!

Meine Freundin und ich nahmen den Zug nach Hamburg. Und da ich bereits den ganzen Tag immer mal wieder erwähnte, das ich umbedingt einen Starbucks haben moechte, kaufte ich am Ende des Tages nicht nur ein sondern gleich zwei Getränke bei Starkbucks, die ich auf der Zugfahrt nach Hause genoss. Es war ein rundum toller Tag!

Thanks for the wonderful time and your friendship Steffi! Vielen Danke fuer die tolle Zeit in Hamburg und Deine Freundschaft Steffi!

Categories: Uncategorized | 2 Comments

emotional RV weekend

Last weekend we took the RV to Groemitz, which is a 2,5 hour drive from home. My husbands sister and her husband as well as my brother and spouse joined us. This is why we moved back to Germany – being able to spontanously spend time with family.

Am vergangenen Wochenende sind wir mit dem Wohnmobil nach Groemitz gefahren. Das ist so in etwa 2,5 Stunden Fahrtzeit von uns entfernt. Die Schwester meines Mannes samt Mann, sowie mein Bruder und seine Lebensgefaehrtin haben sich eingeklinkt. Das ist genau das, warum wir zurueck nach Deutschland gezogen sind – um Zeit mit der Familie verbringen zu koennen.

We were lucky, it barely rained and therefore we were able to take walks on the beach, ride the bikes into town and just sit in front of the RV’s to chitchat. We got take-out the first evening and made a reservation in a nearby restaurant for the next.

Wir hatten Glueck denn es hat nur selten ein wenig genieselt und war ansonsten trocken. So konnten wir am Strand spazierengehen, mit den Raedern in die Stadt fahren und auch vor den Wobis sitzen. Am ersten Abend haben wir uns was zu essen geholt, fuer den zweiten reservierten wir einen Tisch in einem naehegelegenen Restaurant.

While it was an amazing weekend something unexpected happened on Saturday morning. I went for a run on the beach, it was pretty windy and cold but on the same time quite and peaceful. What happened then came out of nowhere. Bam – while I was jogging and actually thinking I’d enjoy it (as much as one can enjoy jogging) I started bawling. A deep sadness took over and the feeling of being homesick was so intense.

Es war ein super Wochenende und trotzdem passierte etwas total unerwartetes am Samstag morgen. Ich bin am Strand joggen gegangen. Es war super windig und kalt doch gleichzeitig war es auch ganz ruhig und friedlich. Und was dann geschah, kam aus dem Nichts. Bam – waehrend ich das so am Strand laufe und noch denke, das ich das richtig ein wenig geniesse (jedenfalls so viel, wie man eben joggen geniessen kann) laufen mir mit einem mal Sturzbaeche von Traenen aus den Augen. Eine tiefe Traurigkeit hat mich ueberrannt und ich fuehlt ploetzlich so starkes Heimweh.

I had promised to keep it real and therefore I took a video right then and there, to document that emotions are nothing we really have control over. Yes, you can try to hide them but they are there and they can come out of the blue, totally unforeseeable.

Ich hatte versprochen, hier und auch mir gegenuber alles ehrlich zu benennen und deshalb nahm ich dort am Strand ein Video auf. Ich wollte meine Gefuehle dekomentieren, ueber die ich so gar keine Kontrolle hatte. Klar kann man Gefuehle versuchen zu verstecken, aber sie sind da und sie koennen einen ganz unerwartet ueberkommen. Einfach aus dem Nichts.

I was positive surprised how many people reached out after me posting my ugly crying face to social media. I felt very blessed that most people undertstood and the others kept their thoughts to themselves. However, I also felt the need a little later to post another video to clarify that this all was my/our very own decission. But that’s not the point. I’m totally aware that one can controll their own happiness (til a certain degree). The point is, emoitions come and go and all you can do is embrace them.

Ich war positive ueberrascht, wieviele Leute mich kontaktierten, nachdem ich das Video gepostet hatte. Alle waren so verstaendnisvoll und die anderen haben es gluecklicherweise fuer sich behalten. Etwas spaeter hatte ich dann noch das Gefuehl, ich muesste ein weiteres Video posten, in dem ich klarstelle, das wir alle unseres eigenen Glueckes Schmied sind, und der Rueckzug meine/unsere eigene Entscheidung war. Doch das war auch nicht der Punkt. Der Punkt ist, das Emotionen kommen und gehen und man sie eigentlich nur annehmen kann.

It took me a little while to shake it off but I was still able to soak up the quality time with family, which I enjoyed more than I can say. Here are some pictures as well as the videos from this last weekend.

Es hat ein bisschen gedauert, bis ich die Traurigkeit wieder abschuetteln konnte, aber trotzallem habe ich die Zeit mit der Familie mehr genossen, als ich es in Worte fassen kann. Hier sind ein paar Fotos sowie die besagten Videos.

Categories: Uncategorized | 8 Comments

Happy Anniversary to us

15 years and two weeks ago, he asked me to marry him so I could live my dream, and he could be part of it . 15 years ago, we got married.

Vor 15 Jahren und 2 Wochen hat er mich gefragt, ob ich ihn heiraten moechte, um mir so zu erlauben, zusammen mit ihm meinen Traum zu leben. Heute vor 15 Jahren haben wir geheiratet.

I knew already way before that, he is a keeper.

Schon weit davor wusste ich, das er einer der Guten ist.

Over the last 22+ years he has done so much for us, for me to make me happy. I will never be able to thank him enough for all these happy moments/memories we’ve created.

In den vergangenen 22+ Jahren hat er soviel fuer uns, aber vorallem fuer mich getan, damit ich gluecklich bin. Ich werde ihm niemals genug danken koennen, fuer all die gluecklichen Moment und Erinnerungen die wir kreiert haben.

There is this beautiful saying which seems to be writen just to describe us and our love:

Da ist dieser wunderbarer Spruch, der wie fuer uns geschrieben zu sein scheint:

Love isn’t perfect! It isn’t a fairytale or a storybook and it doesn’t always come easy. Love is overcoming obstacles, facing challenges, fighting to be toghether, holding on and never letting go! It’s a short word, easy to spell, difficult to define, and impossible to live without. Love is work, but most of all, love is realizing that every hour, every minute, every second of it was worth it because we did it togehter!

Liebe ist nicht Perfekt! Es ist kein Maerchen oder Roman und oftmals ist sie auch nicht einfach. Lieben heisst Hinternisse zu ueberwinden, Herausforderungen anzunehmen, zusammen zu kaempfen, festzuhalten und nicht loszulassen. Es ist ein kurzes Wort, leicht zu buchstabieren, schwer zu beschreiben, und unmoeglich ohne zu leben. Liebe ist Arbeit, aber am wichtigsten, Liebe ist realisieren das jede Stunde, jede Minute, jede Sekunde wert war weil wir es zusammen gemacht haben!

Love you to the moon and back hubby Bertie! xoxo

Categories: Uncategorized | 2 Comments

I’m just a traveler on this earth / Chris Stapelton (love that song – go listen to it!!!!)

Today is Saturday! On Wednesday the wait was finally over – we were finally able to pick up our RV.

Heute ist Samstag! Am Mittwoch war es endlich soweit – wir konnten unser Wohnmobil abholen.

Even though the car was clean, we spend most day Thursday scrubbing every corner of the RV for our own sense of well-being. Over the last few weeks we had already collected all the things in baskets we wanted to relocated into the RV. That made “moving in” so much easier. Now we just have to find the right place for each item.

Auch wenn das Auto sehr sauber war, verbrachten wir doch den groesstenteil des Donnerstags damit, jede Ecke einmal gründlich zu schrubben. Das war fuer unser eigenes Wohlfuehlgefuehl notwendig. Wir hatten bereits ueber die letzten Wochen alles in Koerbern gesammelt, das ins Wohnmobil sollte. Das machte das “einziehen” recht unproblematisch. Nun muessen wir nur noch den richtigen Platz fuer jedes Teil finden.

We are aware that it might take probably a lot of rearranging over the next few weeks until everything really finds its permanent home in the RV.

Uns ist natuerlich bewusst, das es bis zum Endergebnis so manches Umräumen und Umsortieren geben wird, bis dann wirklich alles seinen Platz gefunden hat.

I had to work until noon on Friday, but the plan was to leave asap into our first RV weekend. Herbert was responsible for packing the fridge and everything that goes into the RV garage, as bicycles and chairs etc. We left for our first trip in our new RV around 1 pm. Our destination was just a short 25 minute drive away.

Ich musste am Freitag bis Mittags arbeiten, aber der Plan war dann sofort in unser erstes Wohnmobil Wochenende zu starten. Herbert war verantwortlich dafuer, das der Kühlschrank befuellt und seine Garage mit all den notwendigen Dingen, wie Fahrräder und Stühle, bepackt war. Wir fuhren so gegen 13:00 Uhr zu unserem nur ca. 25 Minuten entfernten Ziel.

Why did we stay that close to home you might ask….. Well, we decided that it was the best to stay close to home during this first try-out RV trip, in case something important wouldn’t work or would be missing. That way we could get home quickly to fix what needed to be fixed. However, everything turned out great – I mean, the hubby had checked out pretty much everything to its guts and I didn’t really expect anything to go wrong. However, even though we did own an RV before, it had been a while…..

Warum wir nicht ein wenig weiter weggefahren sind, fragt ihr euch ….. Nun, wir entschieden, das es vermutlich besser ist, nicht zu weit zu fahren. Sollte etwas kaputt gehen oder fehlen, haetten wir eben einfach nach Hause fahren können, um zu reparieren, was haette repariert werden muessen. Aber alles klappte relative gut – ich hatte auch nicht wirklich was anderes erwartet, denn Herbert hatte den Wagen natuerlich vorher auf Herz und Nieren geprüft. Doch auch wenn wir schon frueher Wohnmobil gefahren sind, das ist halt doch schon recht was her …..

We had visitors on Friday (Steffi and Oli) and on Saturday (Iris and Jens) and in between we just enjoyed some nice us-time. The RV campsite is located between the Nord-Ostsee-Kanal (Channel between the Northern Sea and the Baltic Sea) and a little sporting aircraft airport. We had a lot to watch even while the weather wasn’t as inviting. And we ended the weekend with a pretty long list with things we still need to change or add to the RV.

Wir hatten am Freitag (Steffi und Oli) sowie auch am Samstag (Iris und Jens) Besucher auf dem Stellplatz und zwischendrin haben wir einfach die Zeit zu dritt genossen. Der Stellplatz ist genau zwischen dem Nord-Ostsee-Kanal und einem kleinen Sportflugzeug Flughafen. So gab es immer was zu gucken, auch wenn das Wetter nicht gerade toll war. Das Wochenende war sehr schoen und wir kamen mit einer recht langen Liste, mit Dingen, die wir noch brauchen bzw. die wir noch um-/anbauen muessen, wieder nach Hause.

Ms Emma surprised us. The first time we took her into the RV she didn’t look happy and therefore I was a bit concerned that her adjustment time might take a bit. But guess what? She did so good – she stayed in her own bed every night, we were able to leave her alone in the RV to go for dinner and overall, she was the best RV dog one could ask for.

Ms Emma hat uns überrascht. Als wir sie zum ersten Mal ins Wohnmobil mit hinein nahmen, sah sie nicht gerade gluecklich aus. Deshalb hatte ich auch gedacht, das sie wohl eine Weile braucht, um sich daran zu gewoehnen. Aber schlussendlich stellte sie sich als der perfekte Wohnmobilhund heraus. Sie blieb waehrend der Nacht in ihrem eigenen Hundebett, wir konnten sie alleine im Wohnmobil lassen, um essen zu gehen etc.

Categories: Uncategorized | 2 Comments

Some more pics from our Sweden trip

Categories: Uncategorized | Leave a comment

more about our Sweden trip

What we loved most about our little mini vaca in Sweden? Besides being with our friends, we enjoyed nature very much. Our friends have a canoe and sup’s so we were able to play around a bit with these. For Herbert and B it was also important and somewhat fun to go fishing. They didn’t catch much but I guess they really enjoyed it anyway.

War wir am meisten an unserem Kurztrip nach Schweden mochten? Wir haben die Natur sehr genossen, abgesehen davon, Zeit mit unseren Freunden zu verbringen. Unsere Freunde haben ein Kanu und Stand Up Paddle Boards, damit konnten wir ein wenig “rumspielen”. Und fuer Herbert und B war es auch wichtig, angeln zu gehen. Auch wenn sie nicht viel gefangen haben, so haben sie es scheinbar doch sehr genossen.

I got lucky when S showed me one of the many beautiful hiking trails around their house. It was so beautiful and quiet – unbelievable.

Ich hatte das Glueck, das S mir einen der vielen tollen Wanderwege in der Naehe ihres Hauses gezeigt hat. Es war so schoen und so ruhig – super!

We had so much fun and got spoiled a lot by B and S. All the good talks and laughter, especially playing badminton, was so needed! Thanks friends for always being there for us.

Wir hatten wirklich soviel Spass und wurde auch maechtig von B und S verwöhnt. All die guten Gespräche und das viele lachen, besonders beim Federball spielen, taten so gut! Vielen Dank fuer Eure Freundschaft ihr beiden!

Categories: Uncategorized | Leave a comment

3rd week of August in 2021

I almost don’t feel that it’s right to write about something just as simple as my/our life. But this blog is simply about something that simple as my/our life. All the things currently happening around the world, wether the devastating news around the topic climate change (flooding, fires, earthquakes….), Afghanistan, the Pandemic etc., are taking a toll of my mental health. Anybody else???

Ich hab’ fast das Gefühl, es ist derzeit nicht richtig, hier ueber die Belanglosigkeiten meines/unseres Lebens zu schreiben. Alles was derzeit in der Welt gescheit, sei es im Zusammenhang mit Klimawechsel (Ueberflutungen, Feuer, Erdbeben…..), Afghanistan, die Pandemie etc., geht mir gehörig an die Nieren. Ich bin mir sicher, das geht noch so einigen von Euch, oder????

But that’s exactly why I decided to keep going with this blog. It might take your mind off of the craziness around us, at least for a few minutes.

Aber genau deshalb habe ich mich entschieden, weiter ueber genau diese “Belanglosigkeiten” zu schreiben. Wenigstens fuer ein paar Minuten kann ich/man vielleicht die Verrücktheit um uns herum verdrängen.

Most important thing in my little world currently is Little Ms Emma’s health. I can happily report that she is doing so much better. She has been walking again for a few days, even though she still looks a bit stiff doing so. She is still getting pretty strong pain meds but has her first follow up appointment next Tuesday. Ms Emma keeps getting her toys and tries to animate us to play with her. She hasn’t been on a walk for a week and a half, and you can tell she is getting her energy back. Therefore it’s getting harder to calm her down, to make sure she is resting for most all of the day.

Das Wichtigste in meiner kleinen Welt ist derzeit die Gesundheit von Little Ms Emma. Ich kann nun dankbar und gluecklich berichten, das es ihr schon viel besser geht. Sie laeuft schon seit ein paar Tagen wieder, wenn auch noch immer etwas steif. Sie bekommt noch immer recht starke Medikamente aber ihr erster Nachuntersuchungstermin ist kommenden Dienstag. Sie war nun seit 1,5 Wochen nicht mehr spazieren und langsam kommt ihre Energie zurueck. Es wird immer schwerer, sie ruhig zu halten.

I started my new job on Monday, 08/16. So far it has been the right decision. My new coworkers are super friendly and I have been learning quite a lot over the last few days. Hubby got me an electric scooter to get to the office and back. So therefore even my drive to work (3 minutes top) has been fun.

Am vergangenen Montag, 16. August, habe ich meinen neuen Job angefangen. Bisher wuerde ich sagen, das es die richtige Entscheidung war. Meine neuen Kollegen sind super nett und ich habe schon so einiges in den letzten Tagen gelernt. Herbert hat mir einen elektrischen Roller geschenkt, mit dem ich nun immer zum Buero und zurueckfahre. So habe ich bisher viel Spass auf meinen Arbeitsweg (im Höchstfall 3 Minuten).

Ms Emma’s health and my new job have distracted me from being homesick, which I appreciate so much. The very shitty summer-weather here in Northern Germany (owing to climate change I would assume) is getting already to me (and hubby). I’m actually scared how I will do in the “dark season” (that’s what we call the months from Oktober/November until March/April). On a happier note, we are supposed to get our RV on September 15th, if everything goes as planend.

Emma’s Gesundheit und mein neuer Job haben mich ein wenig von meinem Heimweh abgelenkt, wofür ich sehr dankbar bin. Dieser unglaublich schlecht Wetter Sommer in Norddeutschland (auch hier ist der Klimawandel schuld, würd ich vermuten) geht mir (und auch Herbert) schon jetzt extrem auf den Keks. Ich hab’ schon jetzt Angst davor, was die dunkle Jahreszeit mit mir machen wird. Wenigstens koennen wir unser Wohnmobil am 15. September in Empfang nehmen, wenn alles gut geht.

Categories: Uncategorized | 2 Comments

Update on Ms Emma

I’m starting this post on Thursday evening and hopefully will finish it tomorrow with good news, after the scan.

Ich fang diesen Post am Donnerstag abend an und hoffe ihn morgen, mit positiven Neuigkeiten nach dem Scan beenden zu koennen.

As mentioned in my previous post, we went again to the animal hospital on Tuesday morning ’cause Ms Emma didn’t do her business for many hours. As soon as we arrived the smell of all the different dogs which had gone through that place made Ms Emma do her business. So on Wednesday we decided to drive to my moms. Not just for our regular visit but also in the hope that my moms backyard smells good enough to stimulate Ms Emmas bladder. Family dogs leaving their notes in moms backyard for the win 🙂

Wie schon im vorherigen Post erwaehnt, waren wir am Dienstag morgen wieder in der Tierklinik, da Ms Emma bereits viele Stunde ihr Geschäft nicht mehr erledigt hatte. Aber sobald wir ankamen hat der Geruch all der anderen Hunde, die dort schon mal ihre Note hinterlassen haben, Ms Emma dazu animiert, genau das auch zu tun. Somit entschieden wir uns am Mittwoch zu meiner Mama zu fahren. Nicht nur fuer unseren regelmässigen Besuch, sondern in der Hoffnung, das ihr Garten ebenfalls Emma’s Blase anregen wuerde. Dank der Hunde in unserer Familie war das auch der Fall 🙂

When we were ready to leave I picked her up and Ms Emma started screaming. She did that again later that evening and on Thursday morning. It was heart breaking but also made me sooo happy. Explanation: Ms Emma is usually quite a Drama Queen. If you get a nail clipper and just attempt to touch her leg (not even being close yet) she starts screaming. So her not being able to use her rear legs but also not showing any kind of pain was scary. With her now screaming we knew right away that she started to feel something again.

Als wir los wollten, nahm ich Ms Emma auf den Arm und sie fing an zu schreien. Das tat sie nochmal spaeter am Abend und auch am naechsten Morgen. Das tat mir in der Seele weh, machte mich gleichzeitig aber sooo gluecklich. Zur Erklaerung: Emma ist eigentlich eine kleine Drama Queen. Wenn man zum Beispiel eine Krallenschere in die Hand nimmt und auch nur in die Naehe ihrer Beine kommt (sie noch nicht mal anfasst) faengt sie sofort zu schreien an. Und nun konnte sie ihre Hinterbeine nicht bewegen und hat zudem nicht einmal gezeigt, das ihr was weh tut, war sehr beunruhigend. Aber mit ihrem Schreien zeigte sie uns nun, das sie wieder was fuehlt und da.

After getting up on Thursday Ms Emma actually walked a few steps by herself and did her business right away. You don’t even know how exciting that was. Later on she even wiggled her tail and again walked a few steps. That was the moment we both felt she is going to be ok. Of course she will have to get the scan done tomorrow so we finally get to know what is the cause of her not feeling anything in her back part.

Nachdem wir am Donnerstag aufgestanden waren, ging Ms Emma sogar ein paar Schritte und erledigt sogar ihr Geschäft. Was fuer eine freudige Überraschung. Spaeter hat sie sogar einmal mit ihrem Schwanz gewedelt und ist wieder ein paar Schritte gewankt. In dem Moment hatten Herbert und ich beide sofort das Gefuehl, das alles wieder gut wird. Natuerlich lassen wir morgen den Scan machen, damit wir endlich erfahren, warum sie mit einem mal nichts mehr im hinteren Teil ihres Koepers fuehlen konnte.

But while we had thought of the possibility potentially not waking her up from the anesthesia again after her scan, we are now certain she will be ok. We actually feel hopeful she might not need surgery, at least right away. But of course we will do what ever it takes (reasonably – in her best interest) to get her back on her feet and to live a happy dog life.

Aber noch vor ein paar Tagen haben wir uns mit dem Gedanken beschäftigt, das wir sie eventuell am Freitag nicht wieder aus der Narkose nach dem Scan aufwachen lassen werden. Aber jetzt denken wir wirklich, das sie wieder gesund wird. Ein klein wenig hoffen wir sogar, das sie nicht mal operiert werden muss (wenigstens nicht unmittelbar nach dem Scan). Aber natuerlich werden wir alles (was in Ms Emma’s bestem Interesse ist) dafuer tun, das sie wieder auf die Fuesse kommt und noch ein paar tolle Hundejahre leben darf.

Friday afternoon: we are back home, all three of us. Ms Emma’s has a herniated disc, however the compression on her spine comes from discharged blood rather than disc texture (excuse my unprofessional explanation). Due to this diagnose there is a good chance we can get the swelling down with just medication, rest and PT, later on. That is what we are going to try for now, of course with her best interest in mind. If Ms Emma doesn’t get any better or even worst within the next few weeks we will schedule surgery immediately. But also the vet seems to be hopeful that this will not be necessary. Please keep crossing your fingers for a good outcome. We now have to treat Little Ms Emma like a raw egg for the next 6 (!) weeks… no walks, no playing, no nothing, just resting – good luck to us.

Freitag nachmittag: wir sind wieder zu Hause, alle drei. Ms Emma hat einen Bandscheibenvorfall, aber der Druck auf ihre Wirbelsäule kommt von ausgelaufenem Blut und nicht durch Bandscheibengewebe (entschuldigt meine laienhafte Ausdrucksweise). (Diagnose laut Bericht: mgr. linkslateralisierter Bandscheibenprolaps L2/3) Mit dieser Diagnose haben wir eine gute Chance, die Schwellung mit Medikamenten, Ruhe und spaeter auch Krankengymnastik weg zu bekommen. Und das werden wir auch versuchen, nachdem wir mit der Tierärztin alle Möglichkeiten besprochen haben. Wir wollen natuerlich nur das beste fuer unser Leftover! Sollte Ms Emma’s Zustand in den naechsten Wochen nicht besser oder gar schlimmer werden, wird sie operiert. Aber selbst die Tierärztin ist guter Hoffnung, das wir das so hinbekommen. Bitte drückt weiter die Daumen. Wir sollen Emma nun fuer die naechsten 6 (!) Wochen wie ein rohes Ei behandeln – keine Spaziergänge, kein Spielen, gar nichts, nur ausruhen – wir wünschen uns selber gerade viel Glueck dabei.

Zwei Tage bevor Ms Emma ploetzlich nicht mehr gehen konnte hat sie noch Schweden mit uns genossen.
Categories: Uncategorized | 2 Comments

Create a free website or blog at WordPress.com.