About tjinoc

“What you have to decide... is how you want your life to be. If your forever was ending tomorrow, would this be how you'd want to have spent it? Listen, the truth is, nothing is guaranteed. You know that more than anybody. So don't be afraid. Be alive.” ― Sarah Dessen, The Truth About Forever

Guest dogs are part of the family

This ist just a little video from today to show you how our guest dogs are involved in our  daily life. They are always among us and our dogs. If something special goes on we will put them in the sunroom (with excess to the backyard). In there they are only separated from us with a little gate, so they can still see and hear us.

Hier ist mal ein kleines Video von heute um Euch zu zeigen, wie unsere Gasthunde bei uns leben. Sie sind eigentlich immer mitten unter uns, es sei denn, irgendwas besonderes ist in Gange. Dann sind sie im Wintergarten (mit Zugang zum Garten), nur durch ein kleines Gitter vom Geschehen getrennt, so das sie uns sehen und hören können.

Advertisements

Videos

Since a few years Shiloh is ALWAYS dreaming when she sleeps. This is just one video showing how eventful her dreams are 🙂

Shiloh traeumt schon seit vielen Jahren IMMER wenn sie schlaeft. Dies video zeigt wie aufregend ihre Traeume sind 🙂

This video shows a “normal” walk with Herberts K9 Social Walking Club. Herbert takes up to 15 (!) dogs on one walk. In this case he “only” has 11 dogs with him.

I have to admit that I’m daily impressed by how he handles all of our four-leg friends/family member. He is the leader of the pack and they do follow / love him unconditionally. I on the other hand get tangled in leashes if I walk more than one at a time – lol.

Dies Video zeigt einen “ganz normalen” Spaziergang mit Herberts K9 Social Walking Club. Herbert nimmt bis zu 15 (!) Hunde mit auf einen Spaziergang. In diesem Fall sind es allerdings “nur” 11.

Ich muss gestehen, das ich taeglich beeindruckt davon bin, wie Herbert mit unseren Vierbeinigen Kunden / Familienmitgliedern umgeht. Er ist eindeutig der Rudelfuehrer und sie folgen / lieben ihn uneingeschraenkt. Ich bin dagegen schon manchesmal mit zweien “ueberfordert” (irgendwie endet es immer damit, das ich staendig in die Leinen verwickelt bin – lach).

And here is one more. This one was actually taken just a few minutes ago. The group is way smaller due to most of the usual group members staying at our house at the moment. They will go on a later walk.

Und hier ist noch eins. Dieses Video wurde vor wenigen Minuten aufgenommen. Die Gruppe ist diesmal recht was kleiner, da die meinsten Mitglieder dieser Gruppe zur Zeit bei uns zu Hause verweilen. Sie gehen dann etwas spaeter spazieren.

Camera Roll Dump

Nothing much happened over the last few weeks therefore I decided to dump the pictures of camera roll on here.

I promise some more frequent updates in the near future 🙂 Hope, you’ll stay tuned.

Nichts wirklich aufregendes ist ueber die letzte Wochen passiert und von daher hab ich entschieden, hier mal wieder die letzten Fotos von meinem Handy hochzuladen.

Ich verspreche, ich werde hier nun wieder oefter ein paar neue Beitraege posten. Mal sehen, ob mir noch ein paar treue Leser geblieben sind.

This slideshow requires JavaScript.

Weekend Getaway

As you most likely know – we own three dogs and we don’t have any family living close by. That makes going on vacation without the dogs very difficult. Besides that, we also provide boarding for Herbert’s clients, so therefore do have the understanding of what is possible when it comes to dog boarding. I don’t think we overly picky when it comes to the fury kids, but we have certain requirements that have to be fulfilled. For example: I don’t want them to sit in cages for 24/7. In one of the doggy hotels we’ve tried out they didn’t have access to enough water and when we brought them home, all three of the emptied their water bowls in no time – that’s a No-No for us (and should be for everybody!).  

Wie Ihr vermutlich wisst, gehoeren zu unserer kleinen Familie drei Hunde und unsere Familie lebt auf einem anderen Kontinent. Das macht es manchmal schwer, einen Hundefreien Urlaub zu planen. Da wir zudem, auch unser eigenes kleines Hundehotel fuehren, wissen wir, was machbar ist. Ich denke nicht, das ich sehr schwierig bin, aber ich will natuerlich 100% sicher sein, das es meinen Fellmonstern gut geht, wenn wir nicht da sind. So haben wir also gewisse Bedingungen, die wir erfuellt sehen muessen. Hier mal ein Beispiel: wir wollen nicht, das unsere Hunde 24 Stunden am Tag in Kaefigen eingesperrt sind. Als wir unsere Hunde vom letzten Hundehotel abholten (das war als wir vor ein paar Monaten nach Albuquerque gefolgen sind), sind alle drei zu Hause sofort zu ihren Wasserschuesseln gerannt und haben die in Nullkommanix geleert. Das geht nicht!!! Sowas koennen wir nicht dulden!!!

Over the last 11 years we have tried many different ways for our dogs, whenever we went on a dog-free vacation (remember, Herbert works with dogs 24/7 so he does need some time away from dogs). We placed them in different dog hotels (which we’ve always toured beforehand) and we had also different people stay at our house – but there was always something that made one of us, or even both, feel not as comfortable with the situation as we would have loved to.

In den vergangenen 11 Jahren haben wir also verschiedene Wege ausprobiert, wenn wir einen Hundefreien Urlaub geplant haben (Ihr duerft nicht vergessen, das Herbert rund um die Uhr mit Hunden arbeitet und da braucht er schon mal einen Urlaub so ganz ohne Vierbeiner). Wir haben verschiedene Hotels ausprobiert (welche wir natuerlich vorher immer besucht und getourt haben) und wir hatten verschiedene Leute, die bei uns im Haus gewohnt haben, waehrend wir im Urlaub waren. Leider gab es immer etwas (wie die Wassersituation etc.), was einen oder beide von uns Sauer aufgestossen ist.

Not knowing if our fury family members are in the best possible care was actually the reason why we didn’t go on vacation to Germany in May. Too bad, but I just can’t leave the three of them just anywhere, hoping it might turn out ok.

Uebrigens war dies auch der Grund, warum wir unseren geplanten Mai Urlaub in Deutschland nicht angetreten haben – wir hatten einfach nicht das Passende (am liebstens etwas langfristiges) fuer die Vierbeiner gefunden. Das war sehr schade, aber ich will einfach wissen, das meine Hunde gut versorgt/aufgehoben sind, wenn wir weg sind.

However, one day hubby Herbert came home with the news that he might have found a long term solution for our doggy-problem.

Wie dem auch sei, eines Tages kam Herbert nach Hause und meinte, das er (hoffentlich) eine langfristige Loesung fuer unser Hundeproblem gefunden hat.

To try out the new dog sitter we decided on a “trail run” – weekend getaway. For obvious reasons we didn’t want to go to far away. Therefore we decided to drive to Palm Springs.

Um also die neue Hundesitterin auszuprobieren, planten wir einen kleine Wochenendtrip. Wir wollten nicht zu weit weg, falls es zu Schwierigkeiten kommen sollte und deshalb ging es nach Palm Springs.

We left on Thursday evening (right after I had clocked out from work) even though we knew we will hit traffic. First we stopped at the Village Fest, which takes place every Thursday evening in Palm Springs. Live music, good food, lots of crafty stuff to look at and/or buy. After we had checked into our hotel, we went on a stroll through the resort area and ended up at the bar 🙂 Let the mini vacation begin.

Wir fuhren am Donnerstagnachmittag los, gleich nachdem ich mit der Arbeit fertig war, obwohl wir wussten, das wir dann vermutlich bereits dicken Verkehr erwischen wuerden – und so kam es dann auch. Endlich in Palm Springs angekommen, ging es zu allererst auf das Village Fest, ein kleines Strassenfest, das jeden Donnerstagabend stattfindet. Da gibt es Live Musik, leckeres Essen und jede Menge zu bestaunen und zu kaufen. Spaeter, nachdem wir im Hotel eingecheckt hatten, erkundeten wir noch ein wenig das riesige Hotelgelaende und endeten den Abend an der Bar 🙂 Lass den Mini-Urlaub beginnen!

Friday – we slept in, went for breakfast in one of the hotel restaurants (geez, that was sooo expensive), went up the mountain with the Aerial Tram, hiked a bit up there, went back to the hotel, enjoyed the pool for a few hours and ended the day with some complementary Sangria and Chips & Salsa at the hotel patio. 

Freitag – wir haben ausgeschlafen, dann gab es Fruehstueck irgendwo im Hotel (himmel war das teuer), wir nahmen die Gondel (Aerial Tram) hoch auf den Berg und wanderten dort ein wenig herum, zurueck am Hotel genossen wir den Pool fuer etliche Stunden und endeten den Abend mit der Sangria und Chips&Salsa auf einer der Hotelterrassen.

Saturday – we went straight to the pool, after I had hit the gym for a bit, and enjoyed most of the day right in and at the water. It was still super hot when we came back from dinner so we decided to take another dip in the pool. That was such a nice relaxing day!

Samstag – nach dem Aufstehen ging es fuer mich erst ins hoteleigenen Gym und dann fuer uns beide an den Pool. Dort verbrachten wir die meiste Zeit des Tages. Es war an allen Tagen sehr heiss (39 – 45 Grad) und deshalb ging es fuer uns nach dem Abendessen auch direkt wieder zum Pool …. Was fuer ein herrlich relaxter Tag!

Sunday – it’s time to go back home but before that, we had to stop at the Desert Hills Premium Outlets. I mean, they are around the corner from where we were staying and we don’t get there very often……

Sonntag – der Tag der Abreise. Aber erst hiess es noch einen Stop am Desert Hills Premium Outlet einzulegen. Schliesslich ist das Outlet direkt um die Ecke und so oft kommen wir da ja auch nicht zum shoppen hin…..

During the three nights away from home we had, of course, checked with our dog sitter a couple of times and everything seems to be great. She said, we can go ahead and book our next vacation and the dogs looked great and well taken care off, when we arrived back home.

Waehrend der drei Naechte in der Wueste haben wir natuerlich des Oeften mit unserer Hundesitterin gechattet und es schien alles gut zu laufen. Als wir dann nach Hause kamen meinte sie, die Hunde haben sich sehr gut benommen, waren ausgesprochen lieb und wir koennten den naechsten Urlaub planen. Alle drei Hunde haben sich sehr gefreut, das wir wieder da waren aber sie sahen auch so aus, als ob es ihnen in der kurzen Zeit sehr gut ergangen ist.

It looks like we will have another weekend getaway coming up soon again 🙂

Es sieht also so aus, als ob wir bald wieder einen kleinen Wochenendtrip unternehmen werden 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Happy Birthday Dad

This post has nothing to do with our life’s in the US and somehow it has everything to do with it.

Today would have been my dads birthday. He passed away long time ago. Let’s say the circumstances where different. That might be the reason why it is so difficult for me to let go. It has been 28 years and I’m still thinking of him pretty much every day.

I’m just a year younger than he was when he died…. Isn’t that sad?

However, I believe my love for the US was implanted by him. He was also able to live a few years in the US and I remember some of the goodies he brought for us when visiting. One was a light brown suit with Mexican embroidery – he thought it was so cool (I thought it was ugly – lol). He also brought little Mexican hats and I keep seeing these at souvenir stands.

My dad also loved Country music and there are a few songs that still bring tears to my eyes when listening to them. Have I mentioned that I also love Country music? Wonder why – 🙂

Well, happy birthday dad, wherever you are, happy birthday!

Los Angeles

I took Thursday off to show M. and S. a bit of LA. The very first thing I did was warn them about LA traffic. That is something no one will ever understand ’til he/she had the “chance to experience it”. However, if you want to see some stuff in and around LA, you will have to face traffic and that’s what we did.

Ich hatte mir Donnerstag frei genommen so das ich M. und S. ein wenig von Los Angeles zeigen konnte. Das erste was ich aber tat war, sie vor dem Verkehr zu warnen. Das ist etwas, das man nur wirklich versteht, wenn man es schon mal erlebt hat. Aber wie man es auch dreht, wenn man Los Angeles näher kennen lernen will, dann wird man dem Verkehr kaum entkommen können.

I thought leaving the house around 8:30 / 9:00 am would prevent us from hitting morning traffic but I was wrong. So it took us about 2 hours to actually get to the Griffiths Observatory. It was another beautiful warm day and we found parking on the top parking lot and it was for free until noon. Yeah us!

Ich hatte gedacht, wenn wir so gegen 8:30 / 9:00 Uhr das Haus am Morgen verlassen, würden wir nicht in den dicken Morgenverkehr kommen, aber leider lag ich falsch. So dauerte es also so um die 2 Stunden bevor wir überhaupt am Griffiths Observatory ankamen. Es war ein schöner warmer tag und wir fanden einen Parkplatz direkt oben am Observatory. Zudem war dieser bis 12:00 Uhr mittags umsonst. Woohoo!

After seeing the Hollywood sign and Downtown from the above we programmed our GPS to guide us to Olvera Street. I’ve never been and got the idea from one of my coworkers when talking about my plans for the day. Olvera Sreet is the birthplace of Los Angeles and you can find the cities oldest building right here. We got some cool information from one of the volunteers about the oldest fire station and walked through the little street with its shops.

Nachdem wir das Hollywood Schild und die Skyline von Los Angeles von oben bestaunt hatten, programmierten wir unser Navi mit Olvera Street. Dort war ich selber noch nie und hatte den Tip von einer meiner Kolleginnen bekommen, als wir über den bevorstehenden Ausflug nach LA sprachen. Olvera Street ist der Geburtsort von Los Angeles und hier findet man auch das älteste Gebäude der Stadt. Wir haben ein paar tollen Informationen von einem Freiwilligen Helfer in der ältesten Feuerwehrstation bekommen und spazierten noch ein bisschen durch die kleine Strasse mit ihren Shops.

Parking was right across from Olvera Street and we paid $ 4.50 for about an hour.

Einen Parkplatz für die Olvera Street gibt es genau gegenüber und wir haben $ 4.50 für die Stunde bezahlt.

Now it was time for Hollywoods Walk of Fame. What I didn’t know at that point was, Steve Irwin (Crocodile Hunter) was posthumously honored with his Star that day. Therefore part of Hollywood Boulevard was closed off and we had a bit trouble finding affordable parking (I’m just not willing to pay $ 20.00 if  planing on staying just an hour). After cruising around for a while we were lucky to find a spot in an residential area. It was just walking distance from where we wanted to go and it was for F.R.E.E. – strike!

Nun hiess es den Hollywood Walk of Fame anzusteuern. Was ich zu dem Zeitpunkt nicht wusste war, das Steve Irwin (auch Krokodile Jaeger genannt) an diesem Tag seinen Stern auf dem Walk of Fame bekam. Seine Kinder und seine Witwe nahmen an der Ehrung teil. Dadurch hatten wir aber arge Schwierigkeiten einen Parkplatz zu finden. Ich bin nämlich nicht bereit $ 20.00 zu bezahlen, wenn ich doch nur ein Stündchen bleiben will. Nachdem wir also eine Weile rumgefahren sind, fanden wir dann aber doch eine Parklücke in einer Wohngegend. Diese war umsonst und wir konnten locker dort hin spazieren, wo wir hin wollten. Yeah!

Grauman’s Chinese Theatre (TCL Chinese Theatre) was closed up due to the above mentioned event so we only were able to see a few hand and foot prints. That was a bummer but our guests got at least an idea of how the famous Walk of Fame looks like – not as glamorous as some might think. My aunt was as shocked as I was at my first visit to the Walk of Fame in 1999 that people just walk and stand on top of the stars. 

Grauman’s Chinese Theatre (TCL Chinese Theatre) war aus dem oben genannten Grund abgesperrt und so sahen wir nur wenige der berühmten Hand- und Fußabdrücke. Das war natürlich für unsere Gäste doof, aber wenigsten bekamen sie einen kleinen Eindruck vom Walk of Fame und das er gar nicht so glamourös ist, wie man eigentlich erwartet. Meine Tante war genauso entsetzt wie ich, bei meinem ersten Besuch 1999, das die Leute einfach auf den Sternen laufen.

We were hungry and I wanted my cousin and aunt to try In-N-Out. So on our way to Beverly Hills we got some Cheeseburgers and a Shake. I know, I know – they didn’t try the animal style fries….. but some can eat only so much.

Wir waren nun allmählich ein wenig hungrig und ich wollte das meine Cousine und meine Tante wenigstens einmal In-N-Out probieren. So gab es ein paar Cheeseburger und einen Shake auf unserem Weg nach Beverly Hills. Ich weiss, ich weiss – sie haben keine Pommes Animal Style probiert …. aber man kann ja nicht immer alles haben.

Due to traffic really eating up quite some of our time I decided to not stop at Rodeo Drive. Instead we drove though it as slow as possible. Again, at least they got an impression of what it looks like.

Der Verkehr hatte uns zu diesem Zeitpunkt schon viel Zeit gekostet und so entschied ich, das wir nicht am Rodeo Drive anhalten sondern so langsam wie möglich durchfuhren. So haben die beiden auch hier nur einen kleinen Eindruck bekommen können – aber meiner Meinung nach, ist das eh genug.

Our final destination that day was Santa Monica. I know a parking garage that is quite cheap and I found it right away. The first 90 minutes are for free and we paid $ 1.25 for another 90 minutes. Not too shabby for a pretty popular area.

Unser letzter geplanter Stop war Santa Monica. Ich kennen dort ein Parkhaus, das recht günstig für einen so beliebten Ort ist. Die ersten 90 Minuten waren umsonst und für weitere 90 Minuten bezahlten wir am Ende $ 1.25.

First we walked the Pier. I think that’s one of the Must-Do’s in Santa Monica. Later we decided on some window shopping…. However, as you might guessed already we ended up with some bags in our hands 🙂 3rd Street Promenade is such too cute with all its great shops & stores to not take a closer look.

Zuerst ging es natürlich auf die Pier. Das ist so ein Must-Do Punkt in Santa Monica. Später entschieden wir uns für einen Schaufensterbummel….. Aber wie ihr vielleicht schon erraten habt, dabei bleib es nicht 🙂 Die Einkaufsstrasse (3rd Street Promenade) lädt mit ihren tollen Geschäften einfach zum einkaufen ein. So hatten wir am Ende doch ein paar Tüten in der Hand.

At that point I got a bit tired and even though I should have known better (and I did know better but did what I did anyway…..) we went back to the car at 5:30 pm. Yep, 5:30 pm – the most horrible time to get on the freeway. And the rest is history. It took us about 2:30 to 3:00 hours back home, such a nightmare on the streets.

Zu diesem Zeitpunkt wurde ich etwas müde und entschied mich (obwohl ich es besser weiss) in Richtung Heimat zu fahren. Wir verliessen Santa Monica um 17:30 Uhr. Ja, 17:30 Uhr – die schlimmste Zeit, die man sich für den Nachhauseweg aussuchen kann. Und der Rest ist Geschichte. Wir brauchten so 2:30 bis 3:00 Stunden nach Hause, der reinste Albtraum.

Back home the husband had already made dinner and we told him all about the fun day (and the crazy driving) we’d experienced that day.

Aber zu Hause hatte der beste Ehemann bereits Abendessen vorbereitet und so konnten wir ihm in Ruhe von unserem tollen Tag (und dem schrecklichen Verkehr) berichten.

This slideshow requires JavaScript.

Whale Watching

On Wednesday morning we went on a whale watching tour. Herbert had bought the tickets online (groupon.com) and I had booked the best fitting tour time for our schedule (3:00 pm). We were very lucky even though it’s the end of the migration season (South to North) for grey whales. Just a few minutes after we left the harbor we came across mom and baby whale and followed them for quite some time. Both, mom and baby, jumped out of the water at one point. Unfortunately I wasn’t fast enough to catch that spectacular moment on camera. We were told that this is an occurrence that doesn’t happen that often.

Am Mittwoch nachmittag ging es zum Whale Watching. Herbert hatte online tickets gekauft und ich dann die Tour gebucht, die bei uns am besten in den Zeitplan passte. Um 15:00 Uhr ging es los. Wir hatten extremes Glueck, da wir bereits am Saison Ende  der Grauwal-Wanderung (sie ziehen zur Zeit von Mexico zurueck nach Alaska) angelangt sind. Kaum hatten wir den Hafen verlassen, sahen wir Mama Wal mit (Riesen)Baby. Wir folgten ihnen eine ganze Weile und konnten beide sogar aus dem Wasser springen sehen (leider war ich nicht schnell genug fuer ein Foto). Uns wurde erzaehlt, das dieses Ereignis nicht so haeufig vorkommt und wir uns doch sehr gluecklich schaetzen koennten.

We also saw a big school of common dolphins on that trip – it was a fun afternoon.

Dann gab es noch eine grosse Schule Common Delphine zu beobachten – ein wirklich toller Nachmittag!