Williamsburg 10-06 to 10-08

Our flight to Virginia was a bit tough – we ended up checking into our hotel in Norfolk on Friday morning, at 2:00 am local time. Shanna and Cody’s wedding was taking place on Saturday in Colonial Williamsburg, which was about an hour drive away from Norfolk. Our first stop was Virginia Beach. Nice sandy beaches, super cute houses – I liked a lot what I saw.

Unser Flug nach Viriginia war ein wenig anstrengend – wir konnten dann endlich am Freitag morgen um 2:00 Uhr in unserem Hotel in Norfolk einchecken. Shanna und Cody’s wedding fand aber in Williamsburg statt, welches noch einmal ca. eine Stunde Fahrt von unserem ersten Hotel entfernt lag. Zuerst aber ging es am naechsten Morgen nach Virigina Beach. Schoene Sandstraende, tolle Haeuser – es hat mir dort sehr gut gefallen.

We went straight to the historical part of Williamsburg, which was just a short walk away from the hotel, after checking into the Williamsburg Lodge. It was fun to step back in time and see some very old buildings (not that old, comparing to what you can find in Europe, but very old for the US). I thought it was an awesome idea and pretty unique that quite a lot of residents were fully “living” the old days in order to give visitors the full experience of how life was back then.

Nachdem wir in unser naechstes Hotel, die Williamsburg Lodge, eingescheckt hatten ging es fuer Herbert und mich erst einmal direkt in den Historischen Stadtteil, welcher nur einen kurzen Fussmarsch von unserem Hotel entfernt began. Das ganze ist wie ein Freilicht Museum aufgebaut, die Leute sind entsprechend gekleidet, man kann Pferdekutsche fahren, Leuten bei ihrer alltaeglichen (damaligen) Arbeit zusehen… Alles ist alt (natuerlich nicht so alt, wie manche Dinge, die wir in Europa zu sehen bekommen) und in tollem Zustand. Man merkt, wie stolz die Leute hier auf ihre Vergangenheit sind.

It was super hot and humid. Back in the hotel we took a long refreshing shower and afterwards went to one of the hotel bars (patio seating), where we enjoyed a few drinks and appetizers while listening to some live music and waiting for Amy, Matt and Heather to arrive.

Es war super heiss mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit (etwas, das wir ja so gar nicht gewohnt sind). Zurueck im Hotel ging es erstmal unter die Dusche bevor wir uns auf einer der Hotelterrassen niederliessen. Dort genossen wir bei Livemusik einen Happen zu essen (und vielleicht auch den ein oder anderen Drink) waehrend wir auf Amy, Matt und Heather warteten.

We had a few more drinks when our friends finally arrived, before calling it a night.

Nachdem unsere Freunde endlich auch eingetroffen waren, gab es noch einen Absacker bevor es dann zu Bett ging.

The five of us went for the hotel breakfast buffet the next morning before discovering a bit more of Williamsburg. This time we paid mostly attention to William & Mary, the college. It is the oldest college in the US and I wish I could just study there for a few years – so pretty. This is where Shanna and Cody met, this is where they are getting married, just a few hours from now.

Am naechsten Morgen hatten wir fuenf uns dann am Fruehstuecksbuffett des Hotels verabredet bevor wir nochmal gemeinsam ein bisschen mehr von Williamsburg erkundeten. Dieses Mal war unser Augenmerk auf das College, William & Mary, gerichtet. Es ist das aelteste College der USA und ich wuenschte, ich koennte da ein paar Semester studieren – soooo toll. Hier haben Shanna und Cody sich kennengerlernt, und hier sollten sie dann auch in ein paar Stunden getraut werden.

Around lunch time we went back to the hotel – all sweaty and tired, this humidity was “killing” us. Surprisingly we found a little gift from bride and groom in our room – a bag full of goodies, such as bottled water (so needed in this weather), headache pills (well, we were ready to party), bandages (might be needed wearing heels), chewing gum and chocolate (to bridge the time gap until dinner). How thoughtful of them.   

Um die Mittagszeit ging es zurueck zum Hotel – wir waren alle verschwitzt und muede. Zu unserer Ueberraschung fanden wir auf unseren Zimmern ein kleines Geschenk von Braut und Braeutigam – eine Geschenktuete gefuellt mit allerlei nuetzlichen Kleinigkeiten wie z. B. zwei Wasserflaschen (bei dem Wetter so erforderlich), Kopfschmerztabletten (nun konnte die Party beginnen), Pflaster (vielleicht notwendig, nach einigen Stunden auf hochhackigen Schuhen), Kaugummi und Schokolade (zur Ueberbrueckung bis zum Essen). Ich fand das eine ganz tolle Idee!

The next time we saw Amy, Matt and Heather was around 2:30 pm, all dressed up and ready to get this party started. Even though we could have walked to the Zable Stadium, we all went for the shuttle bus with air condition.

Das naechste Mal sahen wir Amy, Matt und Heather dann gegen 14:30 Uhr – alle aufgeruescht und angehuebscht. Wir haetten rein theoretisch zum Zable Stadium gehen koennen, aber entschieden uns einstimmig fuer den Shuttle Bus mit Air Condition.

The ceremony was amazing, Shanna was such an amazing looking bride and everything (except of the few rain drops before they got officiated) went smoothly.

Die Zeromonie war super, Shanna einfach nur wunderschoen und alles (bis auf die wenigen Regentropf kurz vor beginn der Trauung) war perfekt.

The shuttle bus took us back to the hotel – luckily cocktail hour and reception where right across from our hotel, so we were able to refresh one more time.

Der Shuttle Bus brachte uns dann zurueck zum Hotel – zum Glueck waren Cocktail Hour und Party gleich gegenueber von unserem Hotel, so das wir uns schnell nochmal ein wenig Frisch machen konnten.

It was a magical night, we had a lot of fun!

Es war eine wunderbare Nacht und wir hatten eine Menge Spass!

The parents of the groom had invited us for breakfast the next morning, so we were able to spend a bit more time with old and new friends before heading out.

Die Eltern des Braeutigams hatten dann noch zum Fruestuecksbuffett am naechsten Morgen eingeladen, so konnten wir noch ein wenig mehr Zeit mit alten und neuen Freunden verbringen, bevor es fuer uns alle in verschiedene Richtungen ging.

While Amy, Matt and Heather flew back home, hubby and I had decided to check Washington DC off our bucket list. More on this soon to come.

Waehrend es fuer Amy, Matt und Heather zurueck nach Hause ging hatten Hubby und ich uns dazu entschieden, Washington DC noch einen Besuch abzustatten. Dazu mehr im naechsten Bericht.

Advertisements

1 thought on “Williamsburg 10-06 to 10-08

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.