Yellowstone National Park 05/17 to 05/22/2017 – Part 5

The night was quiet, we both slept very well.

Die Nacht war ruhig und wir haben beide super geschlafen.

As I mentioned before, the west entrance of Yellowstone National Park was just a short drive away from our hotel. So after our normal morning routine we went back into the park.

Wie schon mal erwaehnt, befand sich der West Eingang zum Yellowstone National Park nur wenige Autominuten entfernt von unserem Hotel. So ging es auch heute, noch der ueblichen Morgen Routine, schnellstmoeglich in den Park.

The weather was awesome. The sun was already out and after just a few minutes we descried the first wildlife of the day. Today was our last (half) day in Yellowstone. Our ride led us to the south entrance, but first we had to stop one last time at the Grand Prismatic Spring. The sun was shining and I was so excited to take these great photos I had pictured in my mind for so long, based on all the wonderful ones I had seen on the internet prior to our visit. Well, what I didn’t consider was the still freaking cold air – cold air, hot water = steam, and I mean a lot of steam!!! We were barely able to sneak a peak of the rich coloring Grand Prismatic Spring is famous for – WTH? Anyhow, it was still great to be there!

Das Wetter war spitze! Sonnenschein und nach wenigen Metern bereits Tiersichtungen. Heute war der letzte (halbe) Tag im Park fuer uns. Wir fuhren Richtung Sued Eingang/Ausgang. Aber erst hiess es noch einmal am Grand Prismatic anhalten. Die Sonne lachte vom Himmel und ich freute mich schon auf tolle Fotoaufnahmen. Tja, leider habe ich nicht bedacht, das die Sonne noch keine Kraft hatte und es weiterhin sehr kuehl / kalt war. Dadurch bildeten sich enorme Wasserdaempfe an den warmen Quellen und wieder konnten wir so gut wie nichts sehen…. Oh menno. Aber toll war es irgendwie trotzdem.

The evening before we had stopped at the Grizzly and Wolf Discovery Center in West Yellowstone town. ‘The Grizzly & Wolf Discovery Center is a wildlife park and educational facility. The Center offers every visitor to Yellowstone a chance to uniquely experience the world of grizzly bears and gray wolves. All the animals at the Grizzly & Wolf Discover Center are unable to survive in the wild and serve as ambassadors for their wild counterparts.’ – source https://www.grizzlydiscoveryctr.org/

Am Abend zuvor waren wir noch im Grizzly und Wolf Discovery Center in West Yellowstone (dem Ort). Dort leben nur Tiere, die aufgrund von Verletzungen oder Gewohnheiten (z. B. Baeren, die sich daran gewoehnt hatten, in Muelltonnen etc. zu wuehlen anstatt sich in der Wilniss zu ernaehren – sowas kann man leider kaum mehr abgewoehnen und viele Baeren geraten deshalb zu einer Gefahr fuer die Menschen) nicht mehr ausgewildert werden koennen bzw. Woelfe die in Gefangenschaft geboren worden (denen kann man das Jagen leider nicht beibringen).

We had an amazing educational conversation with one of the Rangers. He explained wolf behavior to us and confirmed that there are ones in a while single wolves. However, just because we saw just one wolf doesn’t mean that the rest of the pack wasn’t close by. The one we saw might just have been the precursor. The Ranger kept telling us about the different wolf packs living in Yellowstone National Park and where their current residence in the park is.

Wir hatten eine tolle und sehr informative Unterhaltung mit einem der Ranger dort. Er erklaerte uns, das Verhalten von Woelfen und bestaetigte, das es hin und wieder einzelne Woelfe gibt. Aber nur, weil man nur einen Wolf sieht, heist das noch lange nicht, das das Rudel nicht irgendwo in der Naehe ist. Der einzelne Wolf, den wir gestern gesehen hatten, koennte der Vorbote von einem Pack gewesen sein. Er nannte noch die verschiedenen Packs, die im Yellowstone leben und wo sie sich zur Zeit ueberwiegend aufhalten.

With the newfound knowledge we wanted to lockout one more time for “our” wolf and stopped again in the area we saw it the day before. Unfortunately we weren’t lucky – no wolf 😦

Und mit diesem neu gewonnenem Wissen wollten wir noch einmal Ausschau nach “unserem Wolf” halten. Wir hielten nochmals in dem Gebiet, wo wir ihn am Tag zuvor gesichtet hatten. Leider leider zeigte er sich heute nicht 😦

Todays stretch was actually the one we originally had planned to drive last Thursday. Just as a reminder, the street was closed due to weather conditions. But today we were actually able to see why. Although I’m certain a lot of the snow had been melted over the last few days, there was still quite “a bit” on the roadside.

Heute fuhren wir ja die Strecke, die wir urspruenglich bereits fuer Donnerstag geplant haten. Zur Erinnerung, an dem Tag war die Strasse aufgrund des Wetters gesperrt. Heute sahen wir nun auch, warum. Obwohl mit Sicherheit so einiges an Schnee in den letzten Tagen geschmolzen war, lagen am Wegesrand noch immer grosse Schneemengen.

We stopped to see a waterfall and had to clime over a lot of snow to get a better look – we had quite a ball “playing in the snow”.

Wir hielten noch an einem Wasserfall. Um ein besseres Bild zu bekommen, mussten wir ueber die Schneemassen turnen und hatten dabei eine Menge Spass.

And then, after a short stop at the park exit sign, it was time to say goodbye to the Yellowstone National Park. But why would we be sad? We had a great time with amazing experiences. And also…… just a short drive away the Grand Teton National Park starts. Here we “only” got to see some moose, pronghorns, geese and a lot of very colorful birds, however the mountains at Grand Teton are so impressive. We enjoyed every second of the drive and had to pull over quite often to soak it all in.

Und dann hies es Abschlied nehmen vom Yellowstone Nationalpark. Ein Kurzer Halt am Park-Ausgangsschild und das wars. Aber es blieb keine Zeit zum traurig sein (warum auch? Wir hatten tolle Tage im Park, mit einmaligen Erlebnissen). Kurz nach dem Yellowstone Parkausgang beginnt naemlich schon der Grand Teton National Park. Zwar sahen wir hier nur wenige Tiere (Elche, Pronghorn, Gaense und eine Menge bunter Voegel), aber die Berge im Grand Teton sind schon sehr beeindruckend. Wir genossen die Fahrt sehr und hielten auch wieder ziemlich oft an.

This slideshow requires JavaScript.

Advertisements

2 thoughts on “Yellowstone National Park 05/17 to 05/22/2017 – Part 5

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s