How was your weekend ?

Just a few pictures from our weekend.

Hier nur ein paar Bilder von unserem Wochenende!

 

Advertisements

Parrots / Papageien

As I have mentioned before, we do have wild parrots in Irvine. You can hear when they are close but they always fly pretty restlessly / agitated that we hadn’t had yet a chance to get an ok picture of them.

Today one just decided to sit in one of our neighbors trees….. Awww, love it 🙂

Wie ich schon mal erwaehnt habe, leben in Irvine (und vermutlich auch ausserhalb – hahahah) wilde Papageien. Man kann sie hoeren (sie sind recht laut) wenn sie kommen, aber da sie immer so unruhig fliegen (wildes Geflattere, sieht sehr unkoordiniert aus 😮 ) haben wir es noch nie geschafft, ein einigermassen gutes Foto von ihnen zu erwischen.

Aber heute morgen entschied einer, sich auf einem Baum unseres Nachbarn niederzulassen….. Sooo toll 🙂

img_9742

 

The ‘hassle’ I go through on Tuesdays….

It’s a 17 mile drive from my work place to the boot camp location. On a day without any traffic it would take less than 20 minutes to get there. However, a day without traffic …. Hahaha, right?

Some might ask why I’m not switching to a gym/boot camp closer by. Well, I became a Total Training member a few years ago, while they were still meeting at a local park, very close to my house.

A little bit later they opened their indoor facility (quite a drive) and stopped working out at the park. However, I joined that early in the beginnings of Total Training that my membership is quite cheap but the main reason is, I love working out with them.

Due to the distance I had to compromise a little bit, therefore I only workout two to three times the week at boot camp. Just recently hubby and I joined a nearby YMCA and we like to work out together at the Y at least ones a week.

If nothing else is going on my free days, I like to fit in a little run here and there, workout at my little home gym or preferable go hiking!

So my two fixed boot camp days are Tuesday and Friday. While I could just go home after work and join a class later that night I prefer to just go straight from work. Don’t know if anybody else feels that way, but if I sit down, even just for a minute, I might not get up again.

I’m off work on Tuesdays at 4:00 pm and the next class starts at 4:30 pm. Do the math – I should have no problems to get there, right? Even though the main populations works from 08:00 am to 5:00 pm, traffic starts already to pick up around 4:00 pm. I ran into more and more days that I had to late cancel boot camp because I couldn’t get even close to it due to traffic.

I talked to my boss and he was cool with me leaving a bit early on Tuesdays. I’m anyway always quite early in the morning (German mentality – always early, never too late) and I take a little less of a lunch break. So this way I don’t have to feel that guilty towards my coworkers (I still feel guilty because they don’t even have these options due to their positon in Customer Service).

Something still can come up and I might not be able to leave early, so therefore I need to be prepared…. So on Tuesdays I always dress in a long skirt and a big shirt (or cardigan) and around 3:20 pm I sneak into the bathroom to change …. And when it’s time to leave, I only have to take off the skirt and the shirt/cardigan and surprise – will be ready in my workout clothes. I have to admit, I feel like I look a little bit like a Hippie on Tuesdays ’cause this is so not my usual style but….

…sometimes you just need to get a bit creative to be able to do what you want to do….

Von meinem Arbeitsplatz bis zum Boot Camp sind es etwas ueber 27 Kilometer. An einem Tag, ohne heftigem Verkaufsaufkommen kann man die Strecke in unter 20 Minuten schaffen. Aber ein Tag ohne erhoehtem Verkaufsaufkommen…. Hahaha, nicht wahr?!

Manch einer mag jetzt fragen, warum ich mir nicht ein Fitness Studio dichter bei suche. Zur Erklaerung, ich bin bei Total Training vor einigen Jahren eingetreten. Damals haben wir uns noch im Park in Irvine getroffen. Ein wenig spaeter eroeffneten sie ihr Fitness Studio und beendeten danach auch recht schnell die Treffen im Park. Meine Mitgliedschaft ist durch meinen fruehen Eintritt sehr billig aber der Hauptgrund, warum ich die Fahrerei auf mich nehme ist, das ich es einfach liebe mit meiner TT-Familie Sport zu treiben.

Dennoch, aufgrund der Entfernung fahre ich nur zwei / drei Mal die Woche dort hin. Vor kurzen haben Herbert und ich zudem auch eine Mitgliedschaft fuer das YMCA abgeschlossen, wo wir gerne mindestens einmal die Woche zusammen schwitzen.

Wenn sonst nichts anliegt geh’ ich hin und wieder an meinen frei Tagen auch joggen, nutze mein kleines Garagen-Fitnesstudio oder geh’ am liebsten hiken!

Meine zwei (relativ) festen Boot Camp Tage sind Dienstags und Freitags. Ich koennte nach der Arbeit erst nach Hause gehen und dann an einer spaeteren Stunde teilnehmen, aber ich bevorzuge es direkt von der Arbeit hinzugehen. Ich weiss nicht, wie es Euch so geht, aber wenn ich erst mal nach Hause fahre und mich dort womoeglich noch einen Augenblick hinsetze, dann ist die Wahrscheinlichkeit schon sehr gross, das ich gar nicht erst wieder losfahre.

Dienstags arbeite ich bis 16:00 Uhr und die naechste Boot Camp Klasse faengt um 16:30 Uhr an. Wenn man das so ueberschlaegt, sollte ich das eigentlich locker schaffen, nicht wahr? Auch wenn der groesste Teil der arbeitenden Bevoelkerung von 08:00 bis 17:00 Uhr arbeitet, faengt der Verkehr bereits um (vor) 16:00 Uhr an merklich mehr zu werden. Immer oefter kam es vor, das ich das Boot Camp in letzter Minute absagen musste, weil ich im Verkehr steckte und einfach nicht vorwaertz kam.

Ich sparch dann mit meinem Chef und fuer ihn war es ok, das ich Dienstags ein wenig frueher gehe. Ich bin eh immer recht frueh im Buero (Deutsche Mentalitaet eben – immer zu frueh, nie zu spaet) und nehm an diesen Tagen auch nur eine kuerzere Mittagspause. So habe ich wenigstens kein ganz so schlechtes Gewissen meinen Kollegen gegenueber (wobei die diese Moeglichkeit gar nicht erst haetten, weil sie im Kundenservice arbeiten).

Aber irgendwas kann natuerlich immer noch dazwischen kommen, so das ich vielleicht mal nicht frueher gehen kann. Und darauf muss man (ich) vorbereitet sein …… An Dienstagen trage ich deshalb immer einen langen Rock und ein weites Shirt oder eine Strickjacke. Gegen 15:20 Uhr “schleiche” ich mich zur Damentoilette um mich umzuziehen….. Und wenn es Zeit ist, das Buero zu verlassen muss ich nur noch den Rock abstreifen und das grosse Shirt oder die Strickjacke ausziehen und schwups – steh ich da in meinen Sportklamotten, bereit loszulegen. Ich fuehl mich Dienstags immer ein wenig wie ein Blumenkind, gerade weil das so gar nicht mein Style ist aber…

…manchmal muss man halt ein wenig kreativ sein um das tun zu koennen, was man moechte …..

This slideshow requires JavaScript.

nachos with strangers

We had another fun gathering with strangers….. Yesterday we met a couple from Germany which is thinking of moving to California. For us its always fun to meet people with the same crazy idea we had in our heads, many years ago. Over the years we got to know quite a few people who were ready to emigrate to the US, starting their lives over again. Of course we are always willing to share our experiences, our ‘knowledge’ and our feelings. However, everybody is different and therefore no emigration will be comparable to another one.

These two we met yesterday are well aware of the difficulties they might run into. They are not only going to bring their dog “Sunny” (how awesome does that name fit into our area? Well… not right now, but mostly – ha) but two, maybe three, kids. The way N. and M. approach their upcoming adventure – I’m sure they are going to have a successful American Adventure. I’m excited to see how things are going to turn out for them.

Wir haben uns mal wieder mit “Fremden” getroffen…. Gestern trafen wir ein Paar aus Deutschland, welches in den naechsten Jahren nach Kalifornien ziehen will. Uns macht es immer Spass, Leute zu treffen, die die selbe verrueckte Idee im Kopf haben, wie wir vor vielen Jahren. So haben wir schon viele immigrationsfreudige Leute kennenlernen duerfen. Natuerlich sind wir immer gerne bereit, unsere Erfahrungen, ‘Kenntnisse’ und Gefuehle zu teilen, aber natuerlich ist eine Auswanderung / ein Umzug niemals vergleichbar mit dem eines anderen.

N. und M. sind sich darueber im klaren, das sie vielleicht mal in kleinere Schwierigkeiten oder unvorhersehbare Umstaende rennen koennten. Sie werden nicht nur ihren Hund “Sunny” (wie passend ist denn bitte dieser Name fuer unsere Gegend? Naja, vielleicht nicht gerade im Moment ….. aber meistens – ha) sondern auch zwei, oder vielleicht sogar drei Kinder umsiedeln. Ich bin sicher, so wie die Beiden das ganze angehen, werden sie erfolgreich ihr eigenes Amerika Abenteuer erleben. Bin gespannt, wie es bei ihnen weitergeht.

 

 

Weekend recap

I mentioned before, we experienced more rain in the last few month than in the last 10 years…. here are a couple of videos from Friday, the so called “Storm of the century”. 

Ich hab’ es ja schon erwähnt, über die letzten Monate hatten wir mehr Regen wie in den vergangenen 10 Jahren….. hier sind ein paar Videos von Freitag, als und er sogenannte ” Sturm des Jahrhunderts” (ja, ja, für echte Norddeutsche ist das jetzt nicht so dramatisch – wobei, am Meer war ganz schön was los und auch einige Teile der Autobahn waren komplett überflutet. Irgendwo hat sich auch so ein Riesen Loch aufgetan und zwei Autos “verschluckt”.)

The weather forecast now shows just sunshine and warmer temperatures – woohoo.

Die Wettervorhersage zeigt aber nun nur noch Sonnenschein und wärmere Temperaturen – Woohoo.

We were super surprised when the mail man brought us a very belated Christmas package – thanks to our friends in Germany 🙂 

Wir waren sehr überrascht, als uns der Postbote ein sehr verspätetes Weihnacht Paket bracht – danke an unsere Freunde in Deutschland 🙂

Saturday night we went out for dinner to “our” favorite Brazilian restaurant, it’s just so yummy. 

Samstagabend ging es für uns zum essen zu “unserem” Brasilianer. Da ist es einfach nur lecker.

Other than that, we just enjoyed a low key weekend, mostly at home due to the rain.

Ansonsten haben wir eigentlich, vor allem wegen dem Regen, nur ein gemütliches Wochenende zu Hause genossen.

 

 

Nachtrag zum Valentines Post / quick update on my Valentines post

And after 18 years my wonderful hubby still manages to surprise me.

Und nach 18 Jahren schafft der “beste Ehemann der Welt” (er hasst es, wenn ich das schreibe – aber er ist es nunmal) es immer noch, mich zu ueberraschen.

Look what he send to my office – red roses and chocolate. I have to admit, there were some teary eyes on my end when I realized (and double checked with him, because he didn’t include a card) that these are really from my hubby.

Seht, was er mir ins Buero geschickt hat – rote Rosen und Schokolade. Ich muss gestehen, ich hatte Pippi im Auge, nachdem ich begriffen (und noch mal bei ihm nachgefragt habe, da er keine Karte beigelegt hatte…) das dieses Ueberraschung wirklich von meinem Mann kommt.

I’m one lucky girl and I have always known it – Herbert is a catch and a keeper!!!!!! ❤

Ich kann mich wirklich gluecklich schaetzen und das habe ich immer schon gewusst – Herbert ist was ganz Besonderes!!!! ❤

img_8900

Happy Valentines Day

Today is Valentines Day – February 14th. Hubby and myself don’t really participate in this “holiday” (a few times over last 10 years I handed him a cute heart shaped card, but that was pretty much it). However, every year I’m more surprised in how much my coworkers are involved in this day. I guess, the more little gifts you collect, the more popular you are. )It’s a little bit embarrassing receiving gifts and don’t really give anything in return…. upsi.)

Heute ist Valentines Day – der 14. Februar. Das ist fuer Herbert und mich nicht wirklich ein “Feiertag” und somit “machen” wir bei dem ganzen Rummel gar nicht erst mit (wobei, in den letzten 10 Jahren gab es fuer den besten Ehemann schon hin und wieder eine suesse herzfoermige Karte). Allerdings bin ich jedes Jahr aufs neue ueberrrascht, wie sehr meine Kollegen diesen Tag “feiern”. Ich denke, je mehr kleine Geschenke man bekommt, um so beliebter ist man. (Es ist ein bisschen peinlich, Geschenke zu bekommen und nichts ausser ein “Vielen Dank” als Gegenleistung zu erbringen…… upsi.)

Today I got, amongst other things (yeah me – lol), this cute little Valentines bag from my coworker Amanda. However, before she handed it to me, she asked if it would be ok – she didn’t want to be a bad influence ’cause the bag is filled with goodies. THAT made this gift even more special. I love that the people around me know me so well. A good support system is a huge plus if you want to reach a goal.

Heute habe ich unter anderem 🙂 dieses suesse kleine Valentines Tuettchen von meiner Kollegin Amanda bekommen. Aber bevor sie es mir gab, fragte sie mich, ob es ok fuer mich ist, da es mit Suessigkeiten gefuellt ist und sie wuesste, das ich darauf zu achte, was ich esse. DAS machte diese kleine Ueberraschung nochmal doppelt so besonders. Ich finde es klasse, das die Leute, mit denen ich taeglich zusammen bin, mich so gut kennen und es vorallem akzeptieren. Mit so guter Unterstuetzung kann man seine gesetzten Ziele auf jedenfall besser erreichen.

img_8895