Riding the bikes

On Sunday we took the bikes down to the beach for a nice 13 miles long ride. Not only was this relaxing it also cleared my mind, which was necessary after receiving (again) some really sad news from Germany. I simply love the smell of the ocean and being able to lookout for dolphines / whales during a coffee break is just so calming. 

Am Sonntag schnappten wir uns die Fahrraeder und genossen eine 21 Kilometer lange Tour am Strand entlang. Das war nicht nur sehr entspannend, das war auch noetig um den Kopf wieder frei zu bekommen, nachdem wir (schon wieder) traurige Nachrichten aus Deutschland erhalten hatten. Ich liebe den Geruch des Meeres und wenn man dann auch noch, waehrend einer Kaffee Pause, Ausschau nach Delphinen und Walen halten kann, ist das nicht nur entspannend sondern auch beruhigend (fuer mich zumindestens).

Advertisements

Besuch aus Canada

Through our blogs we met already quite a few people which is always fun! And as we all know (or don’t know) I am a “big brother” kind of person – I love to watch reality TV (yeah, spare me the comments on that) and to follow people through their blogs, and that’s how I “met” Petra and Mario. Well, that’s not even true – the very first time I saw/heard about them was on a German TV show which follows people who are showing the bravery of moving to a different country. But through our blogs we got in contact and had hoped to meet already last year but somehow it wasn’t meant to be at that point of time. However, when Mario, who is a truck driver in Canada, got assigned a tour to beautiful Southern California Petra didn’t hesitate to join him on this trip. On Saturday morning we finally met in person! And what can I say? We had a great day with Petra and Mario who brought their almost a year old puppy Coco. Besides a lot of different subjects Petra and H always went back to dog behavior and H showed and told Petra a lot of things that might help her in the future with a four leg friend Coco! While Petra and Mario left Canada at almost negative 16 degrees fahrenheit Southern California welcomed them with lovely 80 degrees….. What a difference! We were lucky to spend the whole day together and I am sure this wasn’t the last time that we met in real live 🙂 

Durch unsere Blogs haben wir ja schon eine Menge Leute kennenlernen duerfen und das ist jedes Mal spannend und macht Spass! Wie wir alle wissen (oder auch nicht) bin ich jemand, der fuer sein Leben gern Reality TV schaut (ok, ok, erspart mir Eure Kommentare zu diesem Thema) und die Blogs von anderen Leuten liest. So habe ich dann auch Petra und Mario kennenglernt. Wobei…das ist gar nicht mal wahr – gesehen bzw. von ihnen gehoert habe ich das erste Mal bei “Goodbye Deutschland”, wo gezeigt wurde, wie sie von Deutschland nach Kanada uebersiedelten. Aber durch unsere Blogs sind wir dann miteinander in Kontakt getreten und bereits letztes Jahr hatten wir gehofft, uns auch persoenlich mal kennenlernen zu duerfen. Leider hatte es da nicht geklappt. Als Mario nun wieder eine Tour nach Sued Kalifornien bekam, zoegerte Petra keine Sekunde und stieg mit auf den Bock um ihren Mann auf diesem Trip zu begleiten. Am Samstag war es dann soweit, wir trafen Petra, Mario und ihren Hund Coco im wirklichen Leben. Und was soll ich sagen? Wir hatten wirklich einen tollen Tag zusammen! Neben vielen anderen Themen kamen Petra und hubby immer wieder zurueck zum Thema Hunde / Hundeerziehung und ich denke H konnte Petra ein paar nuetzliche Tipps geben, die ihr vielleicht ein wenig mit ihrem vierbeinigen Freund Coco helfen koennen. Petra und Mario haben Kanada uebrigens bei -30 Grad Celcius verlassen, wurden aber im schoenen Sued Kalifornien von angenehmen 28 Grad begruesst….. Was fuer ein Unterschied! Wir hatten das Glueck, den ganzen Tag miteinander verbringen zu koennen und ich bin sicher (und hoffe sehr), das wir das eines Tages wiederholen koennen.

This slideshow requires JavaScript.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

When I decided to apply for the Green Card lottery I made use of the company The American Dream. You can apply on the .gov page yourself but I was just affraid of missing important information or regulations so therefore this was the best and easiest way for me. Even though it took about 10 years before I finally got the information that my name had been picked only the final result is important – by now we are not any longer Green Card holders, we are US Citizens!

Als ich damals entschied bei der Green Card Lotterie mitzuspielen, habe ich die gesamten Jahre die Firma The American Dream in Anspruch genommen, die einem fuer kleines Geld beim Ausfuellen der Unterlagen etc. behilflich ist. Natuerlich kann man sich auch ohne Hilfe direkt bewerben, aber mir war das zu unsicher und somit war The American Dream fuer mich die perfekte Loesung. Und auch wenn es 10 Jahre gedauert hat, das Ergebnis war es wert – mittlerweile sind wir ja nicht mal mehr Green Card Inhaber, wir haben sogar die Amerikanische Staatsbuergerschaft.

After winning the Green Card with The American Dream you automatically get access to an internet forum where other winners, and for this reason like-minded people, can exchange their experiences and questions / solutions. We met already quite a few nice people through that forum and I like to share some of our experiences but mostly to read how other people approach to live their dream! 

Wenn man mit The American Dream die Green Card gewinnt, bekommt man automatisch Zugang zu einem Internet Forum, in dem man sich mit anderen Gewinnern austauschen kann. So haben wir schon viele nette Leute kennengelernt und ich teile noch immer gern meine Erfahrungen mit den Leuten dort. Aber noch interessanter finde ich zu lesen, wie andere den Gewinn und die damit verbundenen Herausforderungen angehen.

Some time last year the Site Admin announced a video contest. All you had to do was to shoot a 60 to 90 second long video about how the winner would start (or had already started) to live their dream after winning the Green Card. When I saw that the first price would be a roundtrip to Germany or the US (the company is located in Germany and a lot of Green Card winner are still leaving in Germany) and the second price would have been a domestic flight I thought we should at least give it a try. There was not a lot of time and we decided to do a little slideshow which didn’t came out that great but I still think it showed our creativity and most important that we came a long way! 

Irgendwann letzten Jahres wurde im Forum zu einem Video Wettbewerb aufgerufen. Man(n) sollte ein Video von 60 bis 90 sekunden laenge drehen, in dem man zeigt, wie man es angehen will (oder schon angegangen ist), seinen Traum vom Leben in den USA zu verwirklichen. Als ich sah, dass der erste Preis ein Flug USA/Deutschland,  Deutschland/USA (oder andersherum – der Sitz der Firma ist in Deutschland und viele Gewinner leben ja auch noch in Deutschland) und der zweite Preis ein Inlandsflug war, hab ich mir gedacht, wir sollten es zumindest versuchen. Wir hatten nicht wirklich viel Zeit und wir entschieden uns eine Art Diashow zu filmen. Das Ergebnis war jetzt nicht super berauschend (Qualitaetstechnisch), aber ich denke, es hat unsere Kreativitaet, und was noch wichtiger ist, den langen Weg gezeigt, den wir gegangen sind!

Last Thursday I received an email from The American Dream that started – you guessed it – with “Congratulations – you won….”. Seriously? I won the roundtrip to Germany! Isn’t this something? I am super excited. Not sure yet when but we will for sure use it. 

Vergangenen Donnerstag bekam ich dann eine Email von The American Dream und – ihr habt es vielleicht schon erraten – sie begann mit “Herzlichen Glueckwunsch – Sie haben gewonnen….” Ernsthaft? Ich habe tatsaechlich einen Hin- und Rueckflug nach Deutschland gewonnen! Das ist doch verrueckt, oder? Wir wissen noch nicht wann aber ich bin sicher, wir werden den Flug nicht verfallen lassen!

Winter Weather Impressions

While (almost) the rest of the US has to deal right now with crazy cold weather conditions I feel even more blessed to be able to enjoy our incredible California weather. Don’t get me wrong – we usually get cold colder temperatures during winter and December / January (sometimes even February) are usually slightly wet. But this winter “kills” us with kindness….. So far I still can wear my favorite footwear and T-Shirts during the day but the nights are pretty much at normal temperatures, in the mid forties.

Waehrend (fast) der gesamte Rest der USA unter extrem kalten Temperaturen zu leiden hat schaetzen wir uns gluecklich, das wir immer noch unglaublich tolle Kalifornische Temperaturen geniessen duerfen. Versteht mich nicht falsch – normalerweise wird es auch bei uns im Winter kalt kaelter und Dezember/Januar (manchmal auch der Februar) sind unser feuchtesten Monate. Der derzeitige Winder ist allerdings sehr gut zu uns…. Ich kann noch immer ueber Tag meine Lieblingsschuhe und T-Shirts tragen, allerdings sind die Naechte im Bereich der Normaltemperatur von im Durschnitt 7 bis 10 Grad Celsius (und manchmal auch darunter).

My intention is not to make anybody jealous – but my mood elevator depends a lot on the weather and I am just a happy girl right now to be able to share some of the sunrise/sunset impressions that I captured with my phone the other day.

Ich habe nicht vor, jemanden “neidisch” zu machen! Meine Laune ist allerdings sehr wetterabhaengig und von daher bin ich zur Zeit super happy und freue mich, die Bilder der aufgehenden/untergehenden Sonne mit Euch zu teilen, die ich gestern mit meinem Telefon eingefangen habe.

Happy New Year 2014

New Years marks a new beginning. New people to meet, new adventures to enjoy and new memories to create. Here’s wishing you the happiest new year ever!

While our families and friends in Germany already welcomed 2014 I was still at work.    
However, we had no big plans for that night anyway, just to go out for dinner with friends. For the very first time we tried a Basilian BBQ and it was so delicious. We left super stuffed 🙂 
Waehrend unsere Familien und Freunde in Deutschland bereits das neue Jahr 2014 begruessten, war ich noch arbeiten. Wir hatten aber eh keine grossen Plaene fuer den Abend, ausser ein Abendessen mit Freunden. Es war unser aller erstes Mal in einem Brazilianischen BBQ und es war so lecker. Wir waren super voll 🙂
Our plan always is to stay up at least until New York welcomes the new year – which is three hours ahead of us 🙂 This year we even made it to New Orleans – only two hours ahead of us ….. Hahaha, by now you can tell hubby and I aren’t big fans of New Years Eve celebrations. That might has something to do with the fact that it’s so different over here, but even in Germany we preferred to stay home that night. And our two doggies, as well as the seven guest dogs we watched, were thankful for that. Even though it’s not allowed to fire off fireworks as a private person (‘cause of the high risk of fires in our area) there are still some official organized fireworks which we were able to hear. Only one of the dogs seemed to be a bit affraid/scared but the other eight were just fine!  
Unser Plan war es, wie jedes Jahr, auf zu bleiben bis New York das Neue Jahr begruesst – und die sind drei Stunden vor uns dran 😉 Dieses Jahr haben wir es aber sogar bis New Orleans geschafft – die begruessen das neue Jahr nur zwei Stunden vor uns…… Hahaha, Ihr seht, Hubby und ich sind keine grossen Fans von Silvesterfeiern. Das mag daran liegen, das es hier so anders ist, aber bereits in Deutschland blieben wir an diesem Abend am liebsten zu Hause. Und ich denke, Dago und auch Shiloh sowie die sieben Gasthunde, die wir zur Zeit haben, waren dafuer dankbar. Denn auch wenn es als Privat Person nicht erlaubt ist Raketen/Knaller abzuschiessen (die Gefahr von Braenden ist in unserer Gegend einfach viel zu gross) gibt es doch ein paar organisierte, offizielle Feuerwerke, die wir hoeren konnten (Disneyland ist ja um die Ecke). Nur einer der Hunde war ein wenig aengstlich/unruhig, alle anderen haben sich gut gehalten!
Hubby and I are day-people. We enjoy to get up early to use full capacity of the day. J and F agreed on joining us for our tradition to go to the beach on the first day of the year. We met at a cute little breakfast place in Newport Beach for some coffee before we drove to Balboa Peninsula. As I mentioned in an earlier post the weather has been incredible nice this winter and therefore it felt more like spring/summer than the first day of the year! I can’t believe it has been a year already that I walked the beach with my brother and I am super excited that 2014 will bring him and his wife back to beautiful California. 
And there are even more visitors on the horizon this year – yeah!
I know 2014 is going to be an awesome year for the best husband in the world and myself – let’s bring it on 🙂 
Hubby und ich sind mehr Tag-Menschen! Wir geniessen es, morgens frueh aufzustehen und jede Sekunde des Tages zu nutzen. J und F leisteten uns dieses Jahr bei unserer Tradition, am ersten Tag des Jahres an den Strand zu gehen, wieder Gesellschaft. Wir trafen uns in einem kleinen Fruehstuecks-Cafe in Newport Beach, bevor wir auf die Balboa Peninsula fuhren. Wie ich schon in einem frueheren Post erwaehnt habe, fuehlt sich das Wetter hier zur Zeit mehr wie Fruehling/Sommer an. Man koennte glatt vergessen, das wir den 1. Januar haben. Ich kann gar nicht glauben, das es schon ein Jahr her ist, das mein Bruder uns auf unserem Traditions-Strandspaziergang begleitet hat. Um so gluecklicher bin ich, das er und seine Frau uns in 2014 besuchen kommen. Und wir haben noch mehr Besucher auf dem Plan – woohoo!
Ich hab das Gefuehl, 2014 wird ein super Jahr fuer den besten Ehemann der Welt und meine Wenigkeit – lass es beginnen!