Pumpkin Contest / Happy Halloween

Everybody at work got a little pumpkin to decorate and that’s what came out in the Implementation group ūüôā ¬†

Jeder auf der Arbeit bekam einen kleinen Kuerbis zum dekorieren und das ist das Ergebnis der Implementation Gruppe ūüėČ

Advertisements

It’s that time of the year again

Even though Halloween is not until next Wednesday most of the Halloween parties took place last Saturday, October 27th. We were invited to Kurt’s birthday who was born on Halloween fifty years ago. Dressing up wasn’t mandatory but we decided to give a shot and I am pretty pleased with what we came up.

Auch wenn Halloween erst kommenden Mittwoch ist, wurden die meisten Halloween Parties dieses Wochenende gefeiert. Wir waren zu Kurt’s Geburtstag eingeladen, der vor fuenfzig Jahren an Halloween geboren wurde. Auf der Einladung stand, das eine Verkleidung keine Pflicht sei, doch wir entschieden uns, es einfach mal zu probieren und ich bin ganz begeistert, von dem Ergebnis.

Girls just want to have fun

Even though we were planing on leaving Mindy’s house around 6ish Brandie, Terrie, Mindy and I didn’t leave ’til 7:15 pm. Mindy was our designated driver for the whole weekend due to her pregnancy.¬†

We arrived in Rancho Mirage two hours later and Angie, our host, and her mom Vicki welcomed us to a breathtaking home. I still can’t believe that this is just Angie’s weekend home……

Right next to her house is the former house of Frank Sinatra’s mom, which is for sell but also gets rented out to celebrities like Jon Bon Jovi. Two houses down the street is Frank Sinatra’s old house and between his house and Mom Sinatra’s house is an “empty” lot which was her rose garden when she was still alive. Angie’s daughter just recently bought the lot ¬†and she is going to build a weekend house on it soon.

Back to the important stuff – the girls weekend! Later that night Sara from Portland, OR, and Kelly from Lake Tahoe, NV, arrived. We chit chatted and had a few glasses before we were off to bed at 2:30 am.

We spent the whole Friday on/in the pool. Angie was a perfect host – we always had Margaritas and snacks handy ūüėČ Late afternoon we enjoyed a movie – Angie has a little movie theatre in her house…..

After dinner in a mexican restaurant we went straight back to the house where we had s’mores severed by Mindy while sitting in the hot tub.¬†

Saturday the temperature went up to 90 degrees and we did pretty much the same as Friday – a lot of food, a lot of drinks and even more time in the pool. For later that morning Angie had organized masseuse……. No need to say that that was pretty nice! Jennifer and Lis arrived right on time for their massages!

For Dinner we went to a Restaurant named “Shame on the moon” – delicious! ¬†Our next stop was “The Nest” – a bar / club where mostly elderly people hang out (well, we are in Palm Springs where most of the residents are elderly). We had so much fun watching people! We ended the night late….

Sunday morning pool time. Around 2 pm we all left Rancho Mirage…. Terry, Brandie, Mindy and I decided to stop at the Dessert Hills Premium Outlet Mall on our way back home¬†… YES – what a great way to end an awesome weekend!

Auch wenn wir eigentlich geplant hatten, bei Mindy so um 18:00 Uhr loszufahren, wurde es dann doch 19:15 Uhr bevor Brandie, Terrie, Mindy und ich das Haus verliessen und uns auf den Weg nach Rancho Mirage machten. Mindy war fuer das ganze Wochenende unser Fahrer, weil sie ja eh nichts trinken kann, da sie schwanger ist.

Zwei Stunden spaeter waren wir dann auch in Rancho Mirage und Angie, die Gastgeberin, sowie ihre Mutter Vicki begruessten uns in einem atemberaubenden Haus. Ich kann noch immer nicht glauben, dass das “nur” Angies Wochenendhaus ist….

Gleich nebenan steht das Haus, das frueher Frank Sinatra’s Mutter gehoert hat. Das Haus steht zum Verkauf, wird aber auch immer noch an Stars wie Jon Bon Jovi vermietet. Zwei Haeuser weiter ist Frank Sinatra’s altes Haus und zwischen den beiden Haeusern ist ein leeres Grundstueck, welches frueher der Rosengarten von Mama Sinatra war. Ein kleiner Weg fuehrt durch den Rosengarten und verbindet die beiden Haeuser miteinander. Angies Tochter hat das Grundstueck vor kurzem erworben und wird dort ebenfalls ein Wochenendhaus bauen.

Aber nun zurueck, zu den wichtigen Dingen – dem Girls Weekend! Spaet Freitagabend kamen dann noch Sara aus Portland, Oregon, und Kelly aus Lake Tahoe, Nevada. Wir hatten ein paar Glaeschen und quatschten alle noch eine Weile, bevor es gegen 2:30 Uhr ins Bett ging.

Den kompletten Freitag verbrachten wir im oder am Pool. Angie war die perfekte Gastgeberin – Margaritas und Snacks waren immer in Reichweite ūüėČ Am spaeten Nachmittag sahen wir einen Film im hauseigenen Kino….

Nach dem Abendessen beim Mexikaner ging es direkt zurueck zum Haus, wo wir von Mindy S’mores serviert bekamen, waehrend wir Nicht-Schwangeren im Whirlpool sassen.

Samstag stiegen die Temperaturen noch hoeher und somit taten wir so ziemlich genau das selbe, wie am Freitag: eine Menge Essen, eine Menge Drinks und noch mehr Zeit im Pool. Am spaeten Vormittag kam der Masseur ins Haus, den Angie organziert hatte….. ich muss wohl nicht extra erwaehnen, wie sehr wir alle das genossen haben! Jennifer und Lis kamen gerade rechtzeitig fuer ihre Massagen.

Abendessen gab es diesmal in einem Restaurant mit dem Namen “Shame on the Moon” (Schande auf dem Mond). Es war super lecker! Unser naechster Stop war dann im “Nest” – einer Tanzbar, wo viele aeltere Leute verkehren (nun ja, in Palm Springs leben ja auch ueberwiegend Rentner). Wir hatten eine Menge Spass, Leute zu beobachten und beendeten die Nacht wieder spaet…..

Sonntagmorgen ging es direkt in den Pool. Gegen 14:00 Uhr war dann aber leider Aufbruchszeit und wir alle verliessen Rancho Mirage… Terry, Brandie, Mindy und ich entschieden, auf unserem Rueckweg noch mal eben in der Dessert Hills Premium Outlet Mall zu halten ….. JA, das war das perfekte Ende fuer ein perfektes Wochenede!

Girls Weekend to come

My girl friend Mindy just turned 40 and ’cause she is pregnant she decided to¬†celebrate this milestone birthday in a small but special way. She invited a couple of¬†close friends to her friends house in Palm¬†Dessert for¬†a girls weekend and that is where we are heading tomorrow right after work.

Meine Freundin Mindy wurde gerade vierzig und weil sie schwanger ist, hat sie entschieden, diesen besonderen Geburtstag klein aber fein zu feiern. Sie hat ein paar enge Freunde in das Haus ihrer Freundin nach Palm Dessert zu einem Girls Weekend eingeladen und dort geht es dann gleich morgen nach der Arbeit hin.

Aber bevor ich in die Wueste fahren kann, musste ich natuerlich erst noch die Naegel gemacht bekommen:

But before I can go to the desert I had to get my nails done:

Road trip

After Skagway and another day on sea we stopped for a few hours in Victoria, B.C., and I have to say that this is a beautiful, very european looking city. Unfortunately the day after we had our final stop in Vancouver Рa wonderful cruise came to an end.

But…..we had plans! Instead of getting straight to the airport we took the Quick Shuttle which brought us to the border. There we received the car we rented upfront through the internet and the next adventure was about to start – a road trip back to the OC.

Our focus was nature rather than cities but we stopped for a quick peek in Seattle and Portland and I am sure, we’ll be back!¬†

Besides a lot of other things we saw Mount St. Helens (you might know the movie “Dante’s Peak”), the Oregon Dunes, and most exciting for us …. the Redwoods. Some of them are 3000 years and older, can you believe that?! They are huge and beautiful to look¬†at!¬†

Nach Skagway hatten wir noch einen Seetag und dann war Victoria, B.C., der naechste Stop fuer ein paar Stunden. Victoria ist eine sehr schoene Stadt, die mich an Europa erinnert. Den Tag danach legte das Schiff dann zum endgueltigen Stop in Vancouver an und die schoene Schiffsreise ging zu Ende.

Aber… wir hatten ja einen Plan! Statt direkt zum Flughafen zu fahren und von dort nach Hause zu fliegen stiegen wir in den Quick Shuttle. Dieser Bus brachte uns zur Grenze, wo wir dann unseren, bereits im Internet gebuchten Wagen, auf amerikanischem Boden in Empfang nahmen. Das naechste “Abenteuer” konnte beginnen – ein road trip nach Orange County, California.

Unser Hauptaugenmerk lag auf der Natur aber wir stoppten fuer einen kurzen Eindruck in Staedten wie Seattle und Portland und ich bin sicher, wir werden nochmal wiederkommen!

Neben vielen anderen Dingen sahen wir den Mount St. Helens (vielleicht kennt Ihr den Film “Dante’s Peak”), die Sandduenen von Oregon etc. Unser Hoehepunkt waren allerdings die Reedwoods. Einige dieser Baeume sind ueber 3000 Jahre alt – unglaublich, oder?! Sie sind riesig und wunderschoen!

This slideshow requires JavaScript.