Some impressions

Today is Day 5 in our new home. It’s a cute old charming house. Not perfect, but all we need for now. I’ll give you a house tour when our stuff has arrived.

Heute ist der 5. Tag in unserem neuen zu Hause. Wir wohnen in einem kleinen Häuschen, das bei weitem nicht perfekt ist, aber vollkommen ausreicht. Wenn unsere Sachen angeliefert worden, werde ich Euch eine kleine Haustour geben.

The shipping company informed us that the container will arrive at Hamburg harbor this Thursday. However, we’ll have to wait until 05/08 for the delivery. Bummer, but I’m trying to not let this get to me.

Die Spedition hat uns darueber informiert, das der Container am Donnerstag im Hamburger Hafen eintreten soll. Leider wird er erst am 8. Mai ausgeliefert. Das ist doof, aber ich will mich davon nicht runterziehen lassen – zumal ich es eh nicht aendern kann.

We are supposed to get our fridge delivered tomorrow. The washer should be here on Thursday (can’t wait!) and the kitchen is going to be installed on Thursday as well.

Morgen wird unser Kuehlschrank geliefert. Die Waschmaschine soll am Donnerstag kommen (ich kann es kaum erwarten!) und die neue Kueche soll ebenfalls am Donnerstag eingebaut werden.

The last few weeks Herbert had browsed the internet for used cars. The last couple days we went to different car dealers and today we “finally” bought a car. Yeah! Unfortunately, unlike the US we were not able to take the car home after signing the contract. German bureaucracy of course is taking place. And with Corona in the game we might even have to wait a few weeks before we will be able to pick it up.

Die letzten Wochen hat Herbert das Internet nach gebrauchten Autos durchstöbert und die letzten Tage haben wir so einige Autohaendler abgeklappert. Und heute nun haben wir “endlich” einen Wagen gekauft. Yeah! Aber leider ist es in Deutschland nicht so wie in den USA, wo man den Wagen sofort nach Vertragsabschluss mitnehmen kann. Deutsche Bürokratie schlägt da wieder voll zu. Und da Corona jetzt auch mit von der Partie ist, koennen wir den Wagen wohl fruehestens in anderthalb bis zwei Wochen abholen.

Our current living situation is similar to the one over the last few weeks in California – Hello camping atmosphere. We sleep on airbeds, wash our dishes in the tub and use the same cup over and over again, each time we drink something. However, family and friends have been amazing providing us with a two flame cooking plate, silverware, towels etc.

Unsere derzeitige Wohnsituation ist der recht ähnlich, die wir die letzten Wochen in California gelebt haben – hallo Camping Atmosphäre. Wir schlafen auf Airbeds/Luftmatratzen, waschen unser Geschirr in der Wanne, nutzen den einen Becher den wir haben, fuer Kaffee und fuer Wein… Naja, nicht wirklich. Familie und Freunde haben schon so einiges vorbeigebracht, unter anderem einen zwei Flamen Kocher, Besteck, Handtücher etc.

We discovered amazing walking trails in our area, went to see my mom already a few times, saw friends we haven’t seen in years and enjoy all the amazing foods.

Wir haben bereits tolle Wanderwege in unserer Nähe entdeckt, haben meine Mama ein paarmal besucht, Freunde getroffen, die wir seit Jahren nicht gesehen hatten und leckeres Essen genossen.

Things that stand out so far:

  • groceries are so cheap
  • people are using their bikes as transportation potential, getting from A to B – not just for exercising
  • (pretty much) E.V.E.R.Y.T.H.I.N.G. is closed from Saturday (lunch time) until Monday morning
  • Germanys bureaucracy is rediculous
  • Who needs so many street / road signs? They even have an “vaccination center” street sign in our city, even though vaccinations are currently not taking place (and nobody knows when this really will happening)….. money well spend
  • it’s amazing to be able to see family pretty much whenever we want
  • a lot of people are still smoking wherever they are – it stinks
  • so many people have dogs and they actually do walk their dogs. Ms Emma made already quite a few friends and each time I have a nice chit-chat with the other dog owner
  • speed limits are taken serious
  • despite my previous statement – a lot of people do greet even strangers #moin here in northern Germany
  • Stick shift isn’t my favorite but you can’t unlearn it
  • Station wagons are pretty popular

Dinge, die mir besonders aufgefallen sind:

  • Lebensmittel sind so billig
  • Leute nutzen ihre Fahrräder wirklich, um von A nach B zu kommen und nicht nur um sich sportlich zu betaetigen
  • (so ziemlich) A.L.L.E.S. ist von Samstag mittag bis Montag morgen geschlossen
  • die Deutsche Bürokratie geht gar nicht!!
  • Wer braucht bitte soviele Schilder? Wir haben in unserem Ort sogar ein Schild “Impfzentrum”, dabei wird zur Zeit ja so gut wie gar nicht geimpft (daran ist uebrigens scheinbar auch die Deutsche Bürokratie schuld)…. Geld also wirklich “sinnvoll” aus dem Fenster geworfen, wuerde ich sagen! #Schilderwald
  • Es ist toll, die Familie sehen zu koennen, wann immer man moechte
  • Es gibt noch sehr viele Raucher hier in Deutschland – phew das stinkt.
  • Viele Leute haben Hunde und sie gehen auch wirklich Regelmäßig mit denen spazieren. Ms Emma hat schon so einige kennengelernt und ich hab’ dadurch schon so manchen Schnack mit den anderen Hundebesitzern gehalten.
  • Geschwindigkeitsbegrenzungen werden ernst genommen
  • Trotz meiner gegenteiligen Aussage in einem vorherigen Post – eine Menge Leute Grüßen auch Fremde #moin hier in Norddeutschland
  • Autos mit Schaltgetriebe sind doof aber man verlernt es nicht
  • Kombis sind recht beliebt
Categories: Uncategorized | 4 Comments

First week update

It has been a week already since we left the US and here is a little update.

Es ist nun schon eine Woche her, seit wir die USA verlassen haben und hier ist mal ein kleines Update.

When we decided to move back to Germany we thought the first few weeks will feel like we are on vacation before we would start settling in. But that’s not the case. As I mentioned before, the thought of us not flying back home after two weeks has been pervasive.

Als wir uns entschieden, nach Deutschland zurückzuziehen, dachten wir, die ersten Wochen wuerden sich wie Urlaub anfühlen, bevor wir uns dann langsam wieder einleben wuerden. Aber das ist so gar nicht der Fall. Wie ich schon im vorherigen Post angemerkt habe, der Gedanke, das wir in zwei Wochen nicht wieder zurueck nach Hause fliegen, ist allgegenwärtig.

Luckily the weather played along, at least for the first two days. The sky was blue, the sun was shining, temperatures where decent. However, colder temperatures were on the horizon and soon we needed to bundle up in our new winter coats, beanies and gloves.

Gluecklicherweise spielte das Wetter mit, wenigstens fuer die ersten zwei Tage. Der Himmel war wolkenlos, die Sonne schien und die Temperaturen waren recht angenehm. Leider dauerte das nicht lange an und die Temperaturen fielen. Es wurde Zeit, unsere dicken, extra fuer Deutschland gekauften, Winterjacken, sowie Mütze und Handschuhe anzuziehen.

I didn’t expect how well Ms Emma would adjust to her new environment. She loves to run off leash in a tiny nearby forest, is curious of anything and everything that happens around her. She really seems to love her new normal.

Was ich wirklich nicht erwartet hatte war, wie gut Ms Emma sich einleben wuerde. Sie liebt es, ohne Leine durch den kleinen nahegelegenen Wald zu rennen, ist neugierig auf alles, was um sie herum geschieht. Sie scheint ihr neues Leben wirklich zu lieben.

I also didn’t remember that our first weekend in Germany would be Easter. Good Friday as well as the Monday after Easter Sunday (the German’s call it Easter Monday) are Holidays. So therefore everything is closed on these days. When we went to the grocery store on Saturday we were so overwhelmed. It was so packed and therefore very uncomfortable – one extra day of not being able to go grocery shopping makes Germans go crazy. We just got what we needed and left. Oh how I miss already being able to go grocery shopping whenever I want, even on Sundays.

Ich hatte auch gar nicht mehr auf der Pfanne, das Ostern auf unser erstes Wochenende in Deutschland faellt. Karfreitag und Ostermontag sind, im Gegensatz zu den USA, Feiertage in Deutschland. Alles ist an diesen Tagen geschlossen. Als wir dann am Samstag in den Supermarkt gingen, waren wir total überfordert, da es unangenehm voll war. Wir haben nur das gegriffen, was wir benötigten und waren dann auch schon wieder raus. Deutsche drehen immer ein wenig am Rad, vor einem Feiertag.

15 years ago we had stored my beloved dinning room furniture in Herbert’s sisters basement. Tomorrow morning we are going to pick up a rental van so we can not just transport our bags but also this said dinning room set on Wednesday to our new home in northern Germany.

Vor 15 Jahren hatten wir im Keller bei Herbert’s Schwester unsere Esszimmergarnitur eingelagert. Morgen frueh holen wir uns einen Miet-Kleinbus, damit wir am Mittwoch nicht nur unsere Koffer, sondern auch besagte Esszimmergarnitur mit in unser neues Zuhause, im Norden Deutschlands, nehmen koennen.

BTW – I did apply for a job already. It is within an international company in our new home town. Please cross your fingers that they will at least consider me.

Uebrigens habe ich mich bereits um einen Job beworben. Der ist ausgeschrieben bei einer internationalen Firma, die in unserem neuen Wohnort ansässig ist. Drückt mir die Daumen, das die mich wenigstens in Erwägung ziehen.

Categories: Uncategorized | 11 Comments

Abflug und Ankunft Tag

We didn’t sleep well our last night in California and got up pretty early. We went to the pool, had some coffee and started packing up the last things. At 10:00 am we drove to our friends house and then Jack drove us to the airport.

Wir schliefen die letzte Nacht in Kalifornien nicht sehr gut und standen dann recht frueh auf. Es ging noch einmal zum Pool, wir tranken Kaffee und packten dann die letzten Dinge ein. Um 10:00 Uhr fuhren wir dann zum Haus unserer Freunde und Jack fuhr uns dann nach Los Angeles zum Flughafen.

Unfortunately, we ran into some issues in regards of our Covid-19 test. The airline (Lufthansa) didn’t except our test results, which we had taken on Saturday (03/27) evening, 5:30 pm. At check in time (12:00 pm, 03/29) the test wasn’t 48 hours old but the staff member counted the days (28 + 29 = 48 hours) instead of the hours.

Leider gab es beim Einschecken ein paar Probleme mit unserem Covid-19 Test. Die Fluggesellschaft (Lufthansa) wollte unsere Test Ergebnisse nicht akzeptieren. Wir hatten diesen Test am Samstag (27. März) um 17:30 Uhr gemacht. Um 12:00 Uhr am 29. März wollten wir einschecken. Doch die Lufthansa Angestellte zählte Tage (28. März + 29. März = 2 Tage) anstatt der Stunden.

Therefore we had to run through half of the airport to take a new test. It was a very hot day and we had all of our hand luggage as well as Ms Emma (already medicated) with us. We finally made it to the test station and all we saw was a very long line. We had to sign up online and pay a fee of $ 125.00 per Person. Here we are waiting to get tested (again) and hour plane is leaving in about 2 hours. We were so stressed.

Deshalb rannten wir nun ueber den halben Flughafen (und LAX ist GROSS), um einen neuen Test machen zu lassen. Es war ein heisser Tag und wir hatten unser Handgebäck (2 Koffer und 2 Rucksäcke) sowie Ms Emma dabei, die schon ein wenig betroeppelt war. Als wir an der Teststation ankamen, sahen wir eine lange Schlange. Wir mussten erstmal vorab online eine Registrierung machen und $ 125 pro Person zahlen. Und dann hiess es warten um wieder getestet zu werden und unser Flieger sollte in 2 Stunden abheben. Wir waren so gestresst.

Luckily we had taken a second test on Sunday evening (03/28) and Herbert received the email with our test results the moment we were about to take the test at the airport. We had taken that test because we were required to have a negative test result that is also not older than 48 hours when entering Germany.

Gluecklicherweise hatten wir am Sonntag (28. März) noch einen weiteren Covid Test machen lassen und Herbert erhielt in dem Moment die email mit unseren Ergebnissen, als wir am Flughafen nochmal testen lassen wollten. Dieser Test war urspruenglich (und wurde dafuer dann auch genutzt) fuer unsere Einreise nach Deutschland. Denn das Ergebnis durfte ebenfalls nicht älter als 48 Stunden sein.

I’m currently trying to get a refund for the tests we haven’t taken at LAX.

Zur Zeit versuche ich, das Geld zurückerstattet zu bekommen, das ich fuer die nicht erhaltenen / genommenen Tests am Flughafen in Los Angeles bezahlt habe.

After finishing the check in and dropping off Ms Emma we went straight to the Lufthansa Lounge. I was so hungry, I hadn’t eaten anything yet. But unfortunately the lounge was closed due to Covid.

Nachdem wir endlich zu Ende eingescheckt und auch Ms Emma auf ihren Weg geschickt hatten, gingen wir direkt zur Lufthansa Lounge. Ich hatte so einen Hunger, schliesslich hatte ich bis dahin noch nichts gegessen. Leider war die Lounge wegen Covid geschlossen.

Boarding started about 1/2 hour later. We had booked Business Class since it was our one-way-flight to Germany and the way we were allowed to take each 2 pieces of hand luggage and 2 bags each 32 Kilo. We were the only passengers in our area of the business class and therefore got in contact with only two stewardess. Besides that we had to wear a facial mask, coving mouth and nose, during the whole flight. We were only allowed to take it off for eating and drinking. Care had been taken to ensure that everybody was following these rules.

Boarding fing bereits eine halbe Stunde spaeter an. Wir hatten Business Class gebucht, wollten wir doch unseren Rückzug mit Stil antreten. Ausserdem waren wir als Business Class Kunden erlaubt, jeweils zwei Handgepäckstück und zwei Koffer a 32 Kilo mitzunehmen. Wir waren die einzigen Passagiere in unserem Bereich der Business Class und kamen so den gesamten Flug ueber nur mit 2 Stewardessen in Kontakt. Zudem musste man waehrend des gesamten Fluges eine Maske tragen. Nur zum Essen und Trinken durfte man diese kurz ablegen. Darauf wurde auch arg geachtet.

The seat was very comfortable and could easily made into a bed. Unfortunately, we still couldn’t sleep during the flight. However, my back was very happy about all the adjustments I was able to make throughout the 10 hour flight.

Der Sitz war sehr bequem und man konnte ihn ganz einfach in ein flaches Bett umwandeln. Leider konnten wir trotzdem nicht schlafen. Aber mein Ruecken war sehr sehr glücklich darueber, das ich mich staendig anders hinsetzen/legen konnte waehrend des 10 ständigen Fluges.

Ms Emma made it also safe to Germany. We gave her some “calm me down” pill before check in and that helped it lot. She was still able to walk and receptive but calm AF.

Auch Emma hat es sicher nach Deutschland geschafft. Wir hatten ihr eine “LmaA” Tablette vor dem Einchecken gegeben und das hat sehr geholfen. Sie war immer noch in der Lage zu laufen (sich zu freuen) und aufnahmefähig aber super gelassen.

We had to drive another 2,5 hours from Frankfurt airport to Herberts sister, where we will stay for about a week or so. She and her hubby welcomed us with a sweet personalized garland, German and American flags and some champagne. And let me tell you, the weather played along as well: blue sky and sunshine, just like California.

Wir mussten noch 2,5 Stunden vom Frankfurter Flughafen bis zu Herbert’s Schwester fahren, wo wir die naechste Woche verbringen werden. Sie und ihr Mann Begrüßten uns mit einer “Willkommen zu Hause (Deutschland)” Girlande, Deutschen und Amerikanischen Fahnen sowie Sekt. Das war so lieb! Und das Wetter hat auch mitgespielt: blauer Himmel und strahlender Sonnenschein, fast wie in Kalifornien.

And too be completely honest and open: we love seeing family and friends and being here. However, currently it’s still a hart pill to swallow not flying back home in about two weeks. But we also know, that it will take time to adjust. Until then we will enjoy everything we’ve missed so much.

Und um ganz ehrlich und offen zu sein: wir sind so froh, unsere Familie und auch Freunde wiederzusehen. Aber im Moment fuehlt es sich noch sehr komisch an, das wir in zwei Wochen nicht wieder nach Hause fliegen werden. Wir wissen aber auch, das es ein wenig Zeit braucht, sich wieder richtig einzuleben. Bis dahin geniessen wir alles, was wir so lange vermisst haben.

Categories: Uncategorized | 6 Comments

Countdown is on – 2nd shot and goodbyes

Friday we went to meet up with the young woman that has taken over Herbert’s dog walking clients. We wanted to see and cuttle the doggies one last time. Yes, it was “just” a business but believe me when I say, we love all of Herbert’s former furry clients. There might have been a tear or two.

Freitagmorgen trafen wir uns mit der jungen Frau, die Herberts Kunden übernommen hat. Wir wollten die Hunde noch einmal sehen und knuddeln. Ja, es war “nur” ein Business, but glaubt mir, wenn ich sage, das wir alle Vierbeinigen Kunden super lieb gewonnen haben. Da gab es dann auch die ein oder andere Träne.

We couldn’t stay too long due to a very important appointment we had at 10:00 am. We received our 2nd and final Covid-19 vaccination shot. So fa (about 11 hours later), we haven’t experienced any side effects.

Wir konnten aber nicht allzulange bleiben, da wir einen wichtigen Termin um 10:00 Uhr hatten. Wir bekamen heute unsere zweite und letzte Covid-19 Impfung. Bis jetzt (ca. 11 Stunden spaeter) haben wir noch keinerlei Nebenwirkungen.

Later we went down to Laguna Beach, my favorite beach city in SoCal (Southern California). We enjoyed a nice stroll, shopped a bit and enjoyed the beautiful weather. We will certainly miss this, all this very much!

Spaeter ging es fuer uns nach Laguna Beach, mein Lieblings-Kuesten-Ort hier in SoCal (Sued Kalifornien). Wir genossen noch einmal einen schoenen Spaziergang, ein bisschen shoppen und das wunderbare Wetter. Wir werden das, all das, auf jedenfall sehr vermissen!

BTW – this is how we have been living for a while. Not comfortable at all but this reminds us so much of our beginnings here in the US, almost 14 years ago (see pic below). It all comes full circle.

So sieht es hier uebrigens seit einiger Zeit aus. Nicht sehr gemütlich. Es erinnert uns auf jedenfall an unsere Anfänge hier in den USA, vor fast 14 Jahren – ich hab mal eben im alten Blog gestolpert und das Foto (unten) gefunden. Irgendwie schliesst sich der Kreis.

Categories: Uncategorized | 5 Comments

Anxiety has been through the roof

On Wednesday we had a vet appointment with Ms Emma at 8:30 am. She needed a health certificate for her, for the upcoming flight. While Emma is healthy and ready to go, we learned that the health certificate needs besides our vets signature a seal from the USDA.

Am Mittwoch hatten wir um 8:30 Uhr einen Tierarzttermin mit Ms Emma. Wir brauchten noch ein Gesundheitszeugnis, damit sie mit nach Deutschland fliegen darf. Bereits vor 3 Monaten hatte Herbert bei unserem Tierarzt nachgefragt, ob die vertraut wären, mit den Bedingungen. Leider erfuhren wir erst am Mittwoch morgen, das das Gesundheitszeugnis neben der Unterschrift unseres Tierarztes noch einen Stempel vom Amtstierarzt braucht.

Unfortunately, the USDA requires a drop off of the health certificate Mondays to Fridays between 8:00 am and 9:00 am and requests 2 business days for the process. Every day from 2:30 pm to 3:00 pm they will hand out processed documents.

Leider verlangt die USDA, das man die Gesundheitszeugnisse Montags bis Freitags von 8:00 Uhr bis 9:00 Uhr abgibt. Sie erbitten sich eine Bearbeitungszeit von 2 Arbeitstagen. Jeden Tag (Montag bis Freitag) von 14:30 Uhr bis 15:00 Uhr geben sie dann bearbeitete Dokumente wieder aus.

So here we are – very anxious if we are even able to get the necessary seal in time…. What if we will not get it? Do we need to change our flight reservation again?

Hier waren wir nun – sehr angespannt, ob wir den nötigen Stempel pünktlich bekommen wuerden….. Was wenn nicht? Sollten wir unseren Flug nochmal verschieben?

On Thursday morning, after a very short night, we drove up to LA to drop off the paper work. Luckily we had all our ducks in the row and were able to just place the envelope in the available bin. Precociously I had written a “begging letter” on the envelope, explaining that we weren’t aware and that we are very sorry for the inconvenience but that we really needed this seal.

Nach einer sehr kurzen Nacht ging es am Donnerstag morgen nach LA, um die Papiere abzugeben. Glücklicherweise hatten wir alles zusammen, was gefordert wurde, und so konnten wir unseren Umschlag einfach in die dafuer vorgesehene Plastikwanne werfen. Vorsorglich hatte ich auf den Umschlag geschrieben, das wir leider nicht gewusst haben, das wir diesen Stempel benötigen wuerden und das es uns sehr leid täte, den Angestellten durch unsere Dringlichkeit eventuell Umstände zu bereiten etc.

Already prior to all this we had arranged to meet with our friends Mel and Oli. After dropping off the health certificate we drove to their house, about an hour away from the USDA building. Mel had arranged a lovely German breakfast and it was so good to see them. They even surprised us with Irvine jackets, which I just love so much.

Wir hatten uns schon vorher mit unseren Freunden Mel und Oli verabredet. So fuhren wir, direkt nachdem wir das Gesundheitszeugnis beim Amtstierarzt abgeliefert hatten, zu den beiden. Mel hatte ein tolles deutsches Frühstück vorbereitet und es tat so gut, die beiden zu sehen. Sie überraschten uns sogar mit Irvine Jacken – das perfekte Abschiedsgeschenk!

Unfortunately, we had to cut the visit a bit shorter than originally planed. We wanted to take the chance and stop at the USDA on our way back home, to see if, by any chance, Ms Emma’s health certificate would have been processed and ready. Even though we really didn’t think that would be the case and had already made peace with the idea of driving up to LA again the next day (Friday).

Leider mussten wir unseren Besuch ein weniger abkürzen, da wir auf unserem Heimweg einfach auf gut Glueck nochmal bei dem USDA herumfahren wollten, um zu sehen, ob Ms Emmas Gesundheitszeugnis vielleicht doch schon gestempelt und bearbeitet waere. Wir haben aber nicht wirklich damit gerechnet und uns schon mit dem Gedanken abgefunden, das wir am naechsten Tag (Freitag) wieder nach LA fahren müssten.

However, we are very thankful we were able to see Mel and Oli one last time (for now) in California before we make our way back to Germany. While we couldn’t stay for lunch (we were still so full from that amazing breakfast) Mel send us home with four (4!) pieces of a homemade cake that was sooo yummy – thanks again for everything guys!

Wie dem auch sei, wir sind sehr froh, das wir es noch geschafft haben, uns persönlich von Mel und Oli zu verabschieden. Es tat uns sehr leid, das wir nicht auch noch zum Mittagessen bleiben konnten, welches Melanie geplant hatte (wir waren aber auch noch viel zu voll von dem wunderbaren Frühstück). Mel liess es sich aber nicht nehmen, uns vier (4!) Stück selbstgemachte Kuchen mitzugeben, welchen wir dann spaeter zu Hause genossen – sooo lecker! Vielen Dank Euch beiden!

Waiting in line at 2:00 pm, hoping for a good outcome, was so nerv wrecking. At 2:42 pm we finally got the envelope with the necessary stamp – Ms Emma is allowed to join us on the flight to Germany on Monday! I was so relieved!

Um 14:00 Uhr wartete ich vor dem USDA Gebäude und war einem Nervenzusammenbruch nahe. Um 14:42 Uhr wurde mir dann tatsaechlich der Umschlag mit den notwendigen abgestempelten Unterlagen ausgehändigt. Emma darf also ganz offiziell am Montag mit uns nach Deutschland ausreisen! Ich war so erleichtert!

Categories: Uncategorized | 3 Comments

More “see you later”

Our second to last full week in Orange County, California, USA comes to an end.

Unsere vorletzte volle Woche in Orange County, Kalifornien, Amerika, geht zu Ende.

We went out for dinner with our friends Kathi and Kurt the Saturday after returning from Sacramento. Even though we had an outdoor reservation (at this fancy and expensive steakhouse) we were seated inside. That was a first for us in over a year. I have to admit, we were very hesitant but didn’t want to be rude. Over time, when realizing all tables had been paced in adequate distance, all staff was wearing masks and gloves at all times, we started to relax. As always we had so much fun with Kathi and Kurt!

Unsere Freunde Kathi und Kurt hatten uns fuer Samstag, nachdem wir aus Sacramento zurueck kamen, in ein teures Steakhouse eingeladen. Und obwohl bei der Reservierung darum gebeten wurde, einen Tisch auf der Terrasse zu bekommen, wurden wir in Restaurant an einen Tisch geführt. Das war fuer Herbert und mich das erste Mal in ueber einem Jahr und es fuehlte sich sehr komisch an. Aber wir wollten natuerlich nicht unhoefflich sein. Und nach einer Weile, als wir auch sahen, wie weit entfernt die anderen Tische standen und alle Bediensteten Masken und Handschuhe trugen, entspannten wir uns ein wenig. Wir hatten wieder mal einen super lustigen Abend mit unseren Freunden.

Monday and Tuesday I went to work. Yep, your read that right. My former employer finally found a replacement for my position and they had contacted me (while I was in Sacramento) to see if I could come in and train this new person. So, that’s what I did! (I might have to go back one more day).

Montag und Dienstag ging es fuer mich zur Arbeit. Yup, Ihr habt richtig gelesen. Mein ehemaliger Arbeitgeber hat endlich jemanden fuer meine Position gefunden und mich gefragt (waehrend ich in Sacramento war), ob ich am Montag und Dienstag ins Buero kommen koennte, um die Person anzulernen. Und das ist genau, was ich getan habe. Eventuell gehe ich nochmal einen Tag hin.

And on Wednesday Herbert met with the young women he sold his business to. She had a few questions, needed also some more advise.

Und am Mittwoch traf Herbert sich mit der jungen Frau, die sein Geschäft übernommen hat. Sie hatte noch ein paar Fragen, brauchte noch ein wenig Rat.

On Thursday morning we went back on the road and drove to Phoenix, Arizona to say “see you soon” to Amy and her family. If you have been following me for a while you know that I met Amy through my work at Paychex. She became Branch Manager in Orange County and therefore my boss. We became soon friends and when Shanna transferred from the East Coast to the OC, we were complete 🙂

Am Donnerstag morgen stiegen wir wieder ins Auto und fuhren nach Phoenix, Arizona, um “tschüss” zu Amy und ihrer Familie zu sagen. Solltet Ihr schon länger hier mitlesen, wisst ihr, das ich Amy durch meine Arbeit bei Paychex kennengelernt habe. Sie wurde Branch Manager in Orange County und seit mein direkter Boss. Wir wurden recht schnell Freunde und als Shanna dann von der Ost Küste nach OC versetzt wurde, waren wir vollständig 🙂

Both, Amy and Shanna, moved away to Albuquerque, New Mexico, because of work, where I visited them. However, their journey wasn’t over there. While Shanna is now in Ohio, happily married and pregnant, Amy and her family moved to Arizona.

Beide, Amy und Shanna, zogen dann der Arbeit wegen nach Albuquerque, New Mexico, wo ich sie auch besuchte. Aber ihre “Reise” war dort noch nicht zu ende. Während Shanna nun glücklich verheiratet und schwanger in Ohio wohnt, ist Amy nach Arizona gezogen.

Due to Covid I will not be able to say “see you later” to Shanna in person. But I didn’t want to leave the country without seeing Amy one last time (for now).

Wegen Covid konnte ich mich nicht mehr persönlich von Shanna verabschieden. Aber ich lies es mir nicht nehmen, nach Arizona zu fahren, um Amy (und ihre Familie) ein letztes Mal (wenigstens fuer den Moment) zu sehen.

We only stayed one night – we have been just so busy these last weeks. But the hours we were able to spend with Amy, Matt, Ian, Nicole and the dogs Justice, Zoe, Boomer and Storm were amazing. I love them all so much and I know, even though the distance between us will be much greater, we will still be able to stay in touch and close. Thank goodness for FaceTime, WhatsApp, Mail etc.

Wir blieben nur eine Nacht – es liegt einfach zu viel an, in diesen letzten Wochen. Aber die Zeit, die wir mit Amy, Matt, Ian, Nicole und den Hunden Justice, Zoe, Boomer und Storm verbachten, war super! Sie sind mir alle so sehr ans Herz gewachsen und auch wenn die Entfernung zwischen uns nun noch viel Größer sein wird, weiss ich, das wir trotzdem unsere Freundschaft aufrecht erhalten werden koennen. Ich bin so dankbar fuer FaceTime, WhatsApp, Email etc.

On Saturday was Shanna’s virtual baby shower. Her mother in law as well as her sister in law organized a Zoom. A few days prior all the guests received a package to make s’mores. Usually you roast the marshmellows over open fire, we all had a little candle – it was so fun. I had send her already a gift for her baby girl, due on May 20th (I really want her to be born on the 22nd, so I can share a birthday with her 🙂

Am Samstag war dann Shanna’s Zoom Baby Shower. Ihre Schwiegermutter und eine ihrer Schwägerinnen hatten das organisiert. Bereits ein paar Tage vorher erhielten alle “Gäste” ein kleines Paeckchen mit allen Utensilien, um Smores zu machen. Während man normalerweise die Marshmallows ueber offenem Feuer “röstet”, hatten wir alle ein kleines Teelicht. Das war sehr lustig. Ich hatte Shanna bereits ein Geschenk geschickt und kann es kaum erwarten, bis ihre Tochter geboren ist. Shanna’s Stichtag ist der 20. Mai (ich hoffe allerdings sehr, das sie noch zwei Tage länger aushält, so das ihre Tochter und ich am selben Tag Geburtstag haben 🙂

On Sunday we met with quite a few of my former Paychex colleagues at a park. I had arranged that “goodbye – see you later” meeting after a lot of them reached out and asked if we can meet up one last time. So we did, and it was so much fun – catching up and just seeing each other one last time before leaving the country. We can’t even express how much it means to us that everybody wants to say “goodbye”.

Am Sonntag haben wir uns mit einigen meiner ehemaligen Paychex Kollegen im Park getroffen. Ich hatte das arrangiert, nachdem mich so einige kontaktiert hatten, ob wir uns noch einmal treffen koennen, bevor wir das Land verlassen. Es war so lustig und einige der Leute hatte ich ewig nicht mehr gesehen. Wir koennen echt gar nicht ausdrücken, wieviel es uns bedeutet, alle nochmal zu sehen, um ‘tschüss zu sagen.

Categories: Uncategorized | 4 Comments

Goodbye tour – Sacramento…

Just a few more weeks before we are leaving California to move back to Germany. So what are MUST DO’s before the beginning of our new adventure?

Nur noch ein paar Wochen, bevor es fuer uns zurueck nach Deutschland geht. Die Frage war nun, was MUESSEN wir unbedingt noch machen, bevor wir das Land verlassen?

Without hesitation I told the hubby that we need to drive up to Sacramento. Not only have I never been to the capitol of the state I love so much, but my best friend and #pelobestie and her husband J live in Sacramento. I wanted to finally meet J and also say “Goodbye” in person.

Ohne Zögern schlug ich dem Mann eine Fahrt nach Sacramento vor. Erstens war ich noch nie in der Hauptstadt meines Lieblingsstaates und zweitens lebt meine beste Freundin und #Pelobestie mit ihrem Mann J in Sacramento. Ich wollte J endlich persönlich kennenlernen und dann die Gelegenheit nutzen, auch persönlich “tschüss” zu sagen.

While we originally had planned to drive up to Sacramento on Wednesday, ’cause it was San’s birthday, we decided to delay the trip for one day due to rainy weather. As we all try to stay as safe as possible we knew our get-together had to take place outside.

Wir hatten ursprünglich geplant, am Mittwoch nach Sacramento zu fahren (die Fahrtzeit betrug 6,5 Stunden), da dies auch San’s Geburtstag war. Doch leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung und wir verschoben die Fahrt um einen Tag. Wir versuchen alle weiterhin so Covid-sicher wie möglich zu leben, wussten daher, das unsere Treffen draussen stattfinden mussten.

We arrived around two o’clock in Sacramento. We were ready for a walk after the long drive so J and San joined us for a stroll in their neighborhood. What a nice place to live. I could really see myself living in one of the cute houses.

Wir kamen gegen 14 Uhr in Sacramento an und mussten uns erstmal die Beine vertreten. So ging es auf einen kleinen Spaziergang durch die Nachbarschaft, in der J und San leben. Was fuer tolle Häuschen es dort gibt. Mir hat Sacramento auf Anhieb gefallen und ich haette mir durchaus vorstellen koennen, dort zu leben.

Later we had coffee and (homemade) birthday cake in J’s and San’s backyard – so typical German and we loved it!!! It was the first time for hubby and myself meeting J but we weren’t surprised how easygoing this felt for all of us.

Spaeter hatten wir Kaffee und (selbstgemachten) Geburtstagskuchen in J’s und San’s Garten – so typisch deutsch und wir fanden es klasse!!! Es war das erste mal, das Herbert und ich J trafen aber wir waren nicht überrascht darueber, wie unbekümmert sich das fuer uns alle anfühlte.

After a short pitstop at the hotel we all went out for dinner. However, there was one more thing on my bucket list – I badly wanted to see the California State Capitol building. Therefore we had a stopover there and a quick Fotostop at the historic Tower Bridge, which spans over the Sacramento River. The light was unreal due to an amazing sunset – I love all the pictures we took. Afterwards, J and San were so kind to invite us to one of their favorite places – The Market Cafe. Let me tell you, the Nut Burger I had was AMAZING!

Nachdem wir kurz im Hotel eingescheckt hatten ging es fuer uns zum Abendessen. Doch es gab noch etwas, was ich umbedingt sehen wollte: das California State Capitol Gebäude. Deshalb gab es dort, und auch an der historischen Tower Bridge, welche den Sacramento River ueberbrueckt, einen kurzen Fotostop. Die Sonne ging gerade unter und das Licht war sowas von toll, wie man ja auch auf den Bilder sehen kann. J und San waren dann so lieb uns in ihr Lieblingscafé, dem Market Cafe, einzuladen. Ihr glaubt gar nicht, wie lecker der Nut Burger war, den ich hatte!

I couldn’t meet up with San and not workout with her… so therefore we decided to go for a jog/walk along the American River the next morning. I’ve seen many pictures of San’s favorite running course and finally I was able to join her and get to know the area a bit myself. It was so much fun. If I (we) hadn’t talked so much I might could have done even better on the time….. lol.

Ich konnte mich natuerlich nicht mit San treffen, ohne mit ihr Sport zu treiben…. von daher entschieden wir uns, am naechsten Morgen (Freitag) gemeinsam auf einen jog/walk entlang des American Rivers zu gehen. Ich kannte ihre Laufstrecke schon von Fotos und nun endlich konnte ich mir selber ein Bild (und viele Fotos) davon machen. Wir hatte eine Menge Spass und hoechstwahrscheinlich waere meine Laufleistung auch noch ein wenig besser gewesen, wenn wir nicht soviel gequatscht und ich mich mehr auf meine Atmung konzentriert haette….. lol.

Unfortunately, after getting back and taking a quick shower it was time to say goodbye. Herbert and I are quite busy these last few weeks in California and one appointment chases the other. But somehow (and I’m very thankful for that) it didn’t feel like a “goodbye”, rather than a “see you soon again”. San and I have been managing to stay in touch very closely (!) without seeing each other very often (I think this was just our fourth or fifth time in person)….. Therefore I know we will be able to keep up with our friendship. We are currently working out “together” at least two to three times a week and have been communicating daily (via email, WhatsApp, FaceTime etc.). We will have to find a new routine due to the time difference we are going to face soon – but I have no doubts that we can manage!

Leider war es dann schon fast Zeit, Tschüss zu sagen. Herbert und ich sind in diesen letzten Wochen California ganz schoen eingespannt. Aber irgendwie (und ich bin sehr sehr dankbar dafuer) fuehlte es sich mit San und J nicht wie ein “Goodbye” an, sondern mehr wie ein “wir sehen uns bald wieder”. San und ich sind nun schon viele Jahre recht eng befreundet und das, obwohl wir uns erst vier oder fünfmal im richtigen Leben getroffen haben. Derzeit treiben wir mindestens 2 bis 3 mal die Woche “gemeinsam” Sport und hoeren (via email, WhatsApp, FaceTime) taeglich von einander. Natuerlich muessen wir eine neue Routine finden, wenn wir demnächst 9 Stunden Zeitverschiebung zwischen uns haben – aber ich habe keinerlei Zweifel daran, das wir das schaffen!

A big thank you to J and San for their hospitality – it was great to see you guys and I can’t wait for our next reunion.

Ein ganz dickes Dankeschön an J und San fuer ihre Gasfreundschaft – es war super, Euch nochmal zu treffen und wir freuen uns schon jetzt auf das Naechste!

Due to a recent landslide Herbert and I weren’t able to drive one of our favorite parts of Highway 1 down the coast. But we still wanted to take a little advantage of this road trip. We left Sacramento and hit the Coast Highway in Santa Cruz. From there we drove down to Monterey where we had lunch. I was craving clam chowder in a sourdough bread bowl and Herbert enjoyed fish and chips. For our last overnight we had booked a hotel in Pismo Beach. It looked so beautiful on their website, nice rooms with big windows, the reviews were great……

Durch einen Erdrutsch, der vor nicht all zu langer Zeit die Küstenstrasse streckenweise blockiert und zerstört hat, konnten wir leider einen Grossteil unserer Lieblingsstrecke nicht fuer unseren Heimweg nutzen. Und trotzdem wollten wir noch ein wenig “Tourist spielen” und ein letztes Mal den Highway 1, zumindest ein bisschen, entlang der Küste fahren. So erreichten wir die One (Highway 1) in Santa Cruz und fuhren dann Richtung Monterey, wo wir zu Mittag assen. Ich hatte mich schon sehr auf eine Clam Chowder in einer Brot-Schüssel gefreut und Herbert entschied sich fuer Fish und Chips. Wir hatten fuer unsere zweite und letzte Übernachtung ein Hotel in Pismo Beach ausgeguckt und gebucht. Laut Website direkt am Meer, wunderschöne Zimmer mit grossen Fenstern, die Bewertungen waren super…..

Well, we arrived at the hotel, checked in and went up to our room. Holy Mo, this room wouldn’t be worth $ 30…. How did they end up charging way over $ 200 for this? We were tired and tried to convince ourselves that it would be only for one night. But after a few minutes (and a shower and some coffee) Herbert was ready to hit the road again. We both didn’t feel comfortable staying the night. Luckily the guy at the reception was very understanding, canceled our reservation and we received our money back.

Wir erreichten das Hotel, meldeten uns an und betraten unser Zimmer. Holy Mo, dieser Raum waere nicht mal $ 30 wert…. Wie kamen die dazu, uns weit ueber $ 200 dafuer zu berechnen? Wir waren müden und versuchten uns deshalb davon zu überzeugen, das es ja nur fuer eine Nacht ist. Aber nach ein paar Minuten (sowie einer Dusche und Kaffee) war Herbert bereit, weiterzufahren. Wir fühlten uns einfach nicht wohl, dort auch nur eine Nacht zu bleiben. Glücklicherweise war der Mensch an der Rezeption verständnisvoll, konnte unsere Reservierung stornieren und uns unser Geld zurückerstatten.

After three and a half more hours we arrived safe at home and all three of us (Ms. Emma was of course part of this whole trip) went straight to bed.

Nach weiteren 3,5 Stunden kamen wir sicher zu Hause an und alle drei (Ms Emma war selbstverständlich mit von der Partie) fielen todmüde zu Bett.

Categories: Uncategorized | 5 Comments

Last day of work

So this is it….

I remember my very first day of work here in the US like it was yesterday. And today, almost 14 years later was my last day of work in the US – at least for now.

On Wednesday my team took hubby and myself out for lunch, which was so nice. They actually handed me so many wonderful gifts…. You could tell each one of them really thought of what I would like. Of course I cried.

Remember S, the owner of the company I work for? Reminder: a few weeks ago he offered hubby a position so we could / would stay in the US. Anyhow, S and his wife invited my boss K, my former boss D (HR Director), hubby and myself for a 4 course bourbon tasting dinner at his country club in Coto de Caza on Thursday night. I was a bit nervous, didn’t really know what to expect. I don’t mind attention in certain situations but I don’t like to be THE point of attention.

We had a very nice dinner with a lot of good conversations. However, S tried for 3 hours to convince us to stay and work for him. At the end of the night he said he will always have a job for me as well as for Herbert and that he hopes we will be back soon. How freaking nice is that?

Needless to say that hubby and I didn’t sleep well. When I left the house we hugged and both had teary eyes.

Herbert was able to sell his business, including the van, and today will be his very last day with all his furry friends. But he made sure to leave them all in good hands.

While we both were very emotional and torn we received a wonderful video call from hubby’s best friend. B was able to find us a house for rent in his neighborhood and today he gave us the first tour of our future home. Yeah, we will have a place to live and it’s great! Something to really look forward to and to help us getting more excited.

Tja, das ist es nun ….

Ich erinnere mich an meinen aller ersten Arbeitstag in den USA als wenn es gestern war. Und heute nun, nach fast 14 Jahren ist mein letzter Arbeitstag in Amerika – zumindest fuer jetzt.

Am Mittwoch hatte mein Team Herbert und mich zum Mittagessen am See eingeladen. Das war sehr schoen. Ich bekam sogarGeschenke ueberreicht und man konnte an den Geschenken sehen, wie viele Gedanken sich alle gemacht haben. Ob ich geweint habe, fragt Ihr? Natuerlich!

Erinnert Ihr Euch an S, dem Besitzer der Firma, fuer die ich bis heute gearbeitet habe? Kleine Auffrischung: vor ein paar Wochen hat er Herbert einen Job angeboten, nur damit wir in den USA bleiben und ich weiterhin fuer ihn arbeiten wuerde. Jedenfalls haben S und seine Frau Herbert und mich gestern, zusammen mit meiner Chefin und unserer HR Direktorin (fuer die ich vorher gearbeiet habe) zum Dinner in seinen Country Club eingeladen. Ich war erst ein wenig nervoes, wusste ich doch nicht, was uns erwartet. Mir macht es nichts aus, wenn ich Aufmerksamkeit bekomme, aber ich mag nicht der Mittelpunkt sein… wenn ihr versteht was ich meine?!?

Wir hatten ein wirklich interessantes Abendessen und eine Menge guter Unterhaltungen. Aber S gab nicht auf und hat ueber den Zeitraum von 3 Stunden versucht, Herbert und mich dazu zu bewegen, doch zu bleiben. Am Ende meinte er, er wird immer einen Job fuer mich und Herbert haben, und das er hofft, das wir wiederkommen. Wie nett ist das denn bitte?

Ich brauche wohl nicht zu erwaehnen, das weder Herbert noch ich gut geschlafen haben. Als ich dann heute morgen das Haus verliess, nahmen wir uns nochmal extra in den Arm und wir hatten beide Traenen in den Augen.

Herbert konnte gestern sein Geschaefts samt Doggy-van verkaufen und heute hat er nun sein letzter Tag mit seinen pelzigen Freunden. Er konnte aber sicherstellen, das sie alle weiterhin in guten Haenden sind, was uns natuerlich sehr freut.

Tja und so waren wir heute morgen wieder sehr emotional und auch traurig und bekam aus dem Nichts ploetzlich diesen wundervollen Videoanruf. Herbert’s bester Freund B hat uns ein kleines Haueschen zur Miete in seiner Nachbarschaft gefunden, das er uns heute das erstemal von innen zeigen konnte. Yeah, wir haben einen Platz zum wohnen und der ist auch noch schoen! Das hilft sehr mit der Vorfreude auf Deuschland!

Categories: Uncategorized | 5 Comments

Covid-19 vaccination

On Monday Phase 1B became eligible for the Covid-19 vaccination in California. The company I work for falls under the agriculture and food umbrella and I was able to get an appointment for myself for yesterday evening. Herbert joined me and we both got our first shot.

Our second shot is now scheduled for 03/26, one day prior to our one way flight to Germany. No earlier appointments are available, due to high demands. However, the possibility of side effects after the second shot, just like fever, are not uncommon and therefore we will most likely postpone our trip for 24 or 48 hours. We don’t wanna risk the airline refusing us to board the plane.

Am Montag wurde Phase 1B in Kalifornien offiziell fuer die Covid-19 Impfung zugelassen. Die Firma, fuer die ich arbeite, faellt unter den Schirm Agriculture and Food. Dadurch konnte ich fuer gestern Abend meinen Termin zur Impfung vereinbaren. Herbert begleitete mich und wir beide bekamen unsere erste Spritze.

Der Termin fuer die zweite Spritze ist der 26. März (vorverlegen geht nicht, wegen hoher Nachfrage), dem Tag vor unserem geplanten Abflug nach Deutschland. Da es nicht ungewöhnlich ist, nach der zweiten Spritze Nebenwirkungen wie Fieber zu bekommen, werden wir versuchen, den Flug um 24 oder 48 Stunden zu verschieben. Wir wollen nicht riskieren, das uns die Fluggesellschaft nicht mitnimmt.

Categories: Uncategorized | 5 Comments

Es gibt kein Zurueck mehr – movers are here!

I would assume that you are by now quite aware of how torn we are with our own decision of moving back to Germany. Over the last week we went back and forth to see if we thought of everything, or if there is anything on the pro or even contra side that we might have overlooked.

We had scheduled the moving company for today. This is quite early, considering our one-way flight isn’t until end of March. However, due to Covid-19 there is a container shortage and in front of our very own coast we can see a lot of container ships waiting to get into the port of Los Angeles, Long Beach. So, even though the moving company picked our household up today, that doesn’t mean it’s going to be shipped anytime soon. But I’m still hopeful that our goods will arrive not too far after us. Usually international moves take about 6 to 7 week. We’ll report back…..

The moment the movers arrived and starting to pack and wrap everything, we felt better. Some sort of relieve settled in immediately. No more back and forth, now we are moving back to Germany and will take on every adventure that comes with it.

I found a quote that is quite suitable: Home is wherever you leave everything you love and never question that it will be there when you return!

Mittlerweile wird wohl jeder, der hier mitliest, wissen, das uns die Entscheidung, zurueck nach Deutschland zu ziehen, nicht leicht faellt. In der vergangenen Woche sind wir nochmal alles durchgegangen. Haben hin und her ueberlegt, ob wir vielleicht irgendeinen Fehler in unseren Gedankengaengen gemacht haben, oder ob wir irgendwas auf der Pro oder Contra Seite uebersehen haben.

Wir hatten das Umzugsunternehmen beauftragt, bereits heute unsere Moebel etc. abzuholen. Das ist ziemlich frueh, wenn man bedenkt, das wir nicht vor Ende Maerz in den Flieger steigen. Doch derzeit herrscht durch Covid19 eine Container Knappheit .Wir koennen vor unserer Kueste die lange Schlange Containerschiffe liegen sehen, die darauf warten, zum Entladen in den Hafen von Los Angeles, Long Beach, einlaufen zu duerfen/koennen. Somit ist es nicht gesagt, das unsere Sachen, auch wenn sie heute abgeholte werden, schon bald nach Deutschland verschifft werden koennen. Normalerweise dauert das so 6 bis 7 Wochen. Wir werden bereichten…..

In dem Moment, als die Moebelpacker eintrafen und anfingen, alles einzupacken, fiel eine Last von unseren Schultern. Jetzt gibt es kein Hin und Her mehr, jetzt ziehen wir zurueck nach Deutschland und werden auch dort weiterhin viele Abenteuer bestreiten.

Ich habe eine Quote im Internet gefunden, die es wirklich trifft: Zuhause ist wo man alles zuruecklaesst, was man liebt und nie daran zweifelt, das es noch da sein wird, wenn man zurueck kommt!

Categories: Uncategorized | 1 Comment

Create a free website or blog at WordPress.com.